Veranstaltungen "Kultur macht stark"

 APRIL

03.04.2019 Fachkonferenz:
Partizipation und Projektplanung - ein Widerspruch?

Offene Gestaltungsräume in Projekten kultureller Bildung
Mit dem Thema der Mit- und Selbstbestimmung sind zentrale Fragen Kultureller Bildung berührt und es geht ganz praktisch um die Gestaltung von Demokratie- und Teilhabe-Erfahrungen in Förderprojekten.

In Vorträgen, anhand von Praxisbeispielen und dialogischen Austauschformaten werden mit ExpertInnen und Akteure aus Forschung, Jugend- und Kulturarbeit Methoden, Praxis- und Handlungsfelder sowie Qualitätsmerkmale für die Arbeit in offenen, kulturpädagogischen Settings vorgestellt und diskutiert.

TERMIN: 03.04.2019

VERANSTALTUNGSORT: Leipzig

weitere Informationen

  

MAI

16.05.2019 / 13 sowie 17 Uhr / Infoveranstaltung:
Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Meißen-Sächsische Schweiz-Osterzgebirge
Inhalt: u.a. Vorstellung des Förderprogramms und der Servicestelle "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" als Beispiel für Förderung Kultureller Bildung auf Bundesebene

Kulturelle Bildung ist ein wesentlicher Handlungsschwerpunkt der kulturellen Einrichtungen und derKulturschaffenden im Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz – Osterzgebirge. Dem nunmehr im Sächsischen Kulturraumgesetz verankerten Auftrag „Einrichtungen und Maßnahmen der Kulturellen Bildung angemessen zu berücksichtigen“ möchte der Kulturraum Meißen – Sächsische Schweiz -Osterzgebirge jetzt nachkommen und im Jahr 2019 eine Netzwerkstelle für kulturelle Bildung etablieren.

Seit 01.01.2019 ist Kerstin Mager-Baran als freie Mitarbeiterin für die Koordination der Netzwerkstelle zuständig.

THEMEN der Informationsveranstaltung am 16.05.19 werden sein:

  • Gemeinsames Verständnis von Kultureller Bildung in den sächsischen Kulturräumen
     
  • Situation „Netzwerk Kulturelle Bildung“ im Kulturraum Meißen mit Blick auf die „Kulturelle Bildung“ in Bund und Freistaat
     
  • Vorstellung der Service-Stelle „Kultur macht stark“ Sachsen als Beispiel für Förderung auf Bundesebene
    (Leiterin der Servicestelle Frau Müller)
     
  • Verankerung der Kulturellen Bildung in Bildungseinrichtungen des Freistaates mit Schwerpunkt „Ganztagsangebote“
    (Referatsleiterin „Querschnittsaufgaben“ im Landesamt für Schule und Bildung Frau Kühner, GTA-Verantwortliche LASuB FrauMattick)
     
  • Konzeptionelle Aufgabenschwerpunkte der Netzwerkstelle und zeitlicher Rahmen der Umsetzung

  • Modellprojekte als Aufgabe der Netzwerkstelle
    (Koordinator Modellprojekt „HeuteMAL Puppentheater“ Herr von Bardeleben)
     
  • Aufnahme der „Kulturellen Bildung“ in die Förderrichtlinie des Kulturraumes / Kleinprojekteförderung ab Herbst 2019 (Geschäftsstellenleiterin KR Frau Fechner)

 

ANMELDUNG: bitte mit Angabe zur Teilnahme (13 oder 17 Uhr) bis  08.05.2019
an:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

TERMIN: 16.05.2019 | 13.00 und 17.00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT: Geschäftsstelle des Kulturraumes
Landratsamt Meißen, Brauhausstr. 21, 01662 Meißen

17.05.2019 / 10-12 Uhr / Infoveranstaltung:
Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung 2019-22
Inhalt: u.a. Vorstellung des Förderprogramms und er Servicestelle "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" sowie die Präsentation von zwei Konzepten der Förderpartner "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien" und "InterKulturMachtKunst - KunstMachtInterKultur"

Mit dem Programm "Kultur macht stark - Bündnisse für Bildung" unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) deutschlandweit lokale Bündnisse für Bildung. In diesen Bündnissen schließen sich vor Ort zivilgesellschaftliche Akteure zusammen, um außerschulische Angebote für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche (3 – 18 Jahre) durchzuführen. Ab sofort können sich lokale Akteure um Fördermittel bewerben. Die gesamte Bandbreite der kulturellen Bildung wird gefördert – von der Alltagskultur über Digitale Medien, Literatur, Musik und Tanz bis hin zu Theater und Zirkus.

Mit Unterstützung der offiziellen Servicestelle für „Kultur macht stark“ des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. erfahren Sie bei der Veranstaltung alles Wichtige über das Programm und über die Beratungsmöglichkeiten für Antragsteller. Vertiefend dazu stellen sich folgende Programmpartner mit Ihren Förderprogrammen im Rahmen von „Kultur macht stark“ vor und geben Tipps zur Antragstellung und Beispiele aus der Praxis.

  • „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ – Deutscher Bibliotheksverband
    e.V. (dbv)
     
  • „InterKulturMachtKunst - KunstMachtInterKultur“ - Bundesverband Netzwerke von
    Migrantenorganisationen (NeMO e.V.)

Eingeladen sind alle Interessenten und Akteure aus Jugend,- Kultur- und Bildungsarbeit im Kulturraum Oberlausitz – Niederschlesien.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Ansprechperson:
Livia Knebel
Netzwerkstelle Kulturelle Bildung - Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien

 

ANMELDUNG: Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie um eine Anmeldung bis zum 13. Mai 2019 unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 03581 663 9412

TERMIN: 17.05.2019 / 10:00 – 12:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT: Veranstaltungsraum des Museum Bautzen / Muzej Budyšin
Kornmarkt 1, 02625 Bautzen https://www.museum-bautzen.de/besucherinformation/anfahrt/

Anfahrt:
Vom Bahnhof Bautzen planen Sie ca. 10 Minuten Fußweg ein oder nehmen die Stadtbuslinie 3 in Richtung Jan-Skala-Straße.
Bei Anreise mit dem PKW finden Sie Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe im Parkhaus des Kornmarkt-Centers (Schulstraße).
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei.

VERANSTALTER: Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien, Livia Knebel

 

 JUNI

06.06.2019 / 10-16 Uhr / Informationsveranstaltung:
Fördermöglichkeiten für inklusive Kulturarbeit
Inhalt: u.a. Vorstellung des Förderprogramms und der Servicestelle "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" als ein Beispiel für ein inkusives Förderprogramm

Im Rahmen dieser Weiterbildung werden relevante Förderprogramme für die Umsetzung inklusiver Kulturarbeit vorgestellt. Neben Förderprogrammen zur Finanzierung von Projektarbeit, werden auch Investitionsprogramme präsentiert. Dabei werden Tipps und Hinweise zu Antragstellung, Mittelabruf und Verwendungsnachweis vermittelt. Bestandteile der Veranstaltung sind u.a. die Programme von Aktion Mensch und das Bundesprogramm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“. Im Anschluss an die Programmvorstellungen stehen die ReferentInnen für weitere Fragen zur Verfügung. 

Der Workshop richtet sich an VertreterInnen von Kultureinrichtungen aller Sparten.

ANMELDUNG: hier

TERMIN: 6.6.2019 |  10:00 Uhr - 16:00 Uhr

VERANSTALTUNGSORT: August Horch Museum Zwickau (Audistraße 7, 08058 Zwickau)

VERANSTALTER: Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

weitere Informationen

 

SEPTEMBER

24.09.2019 Fachkonferenz:
Partizipation und Projektplanung - ein Widerspruch?

Die für April in Leipzig angekündigte Fachkonferenz: „Partizipation und Projektplanung – ein Widerspruch?“ ist aus organisatorischen Gründen von April auf den 24.09.2019 verlegt worden. Die programmbegleitende Qualitätsentwicklung (PROQUA) „Kultur macht stark” ist ein Projekt der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW e. V. Das Projekt leistet die fachpädagogische Begleitung des bundesweiten Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung”.

 

Offene Gestaltungsräume in Projekten kultureller Bildung

Mit dem Thema der Mit- und Selbstbestimmung sind zentrale Fragen Kultureller Bildung berührt und es geht ganz praktisch um die Gestaltung von Demokratie- und Teilhabe-Erfahrungen in Förderprojekten.

In Vorträgen, anhand von Praxisbeispielen und dialogischen Austauschformaten werden mit ExpertInnen und Akteure aus Forschung, Jugend- und Kulturarbeit Methoden, Praxis- und Handlungsfelder sowie Qualitätsmerkmale für die Arbeit in offenen, kulturpädagogischen Settings vorgestellt und diskutiert.

Termin: 24.09.2019 / Leipzig

weitere Informationen

 

 

Logo KmS-Sachsen small

 

 

 

RÜCKBLICK - Servicstelle "Kultur macht stark" Sachsen

 

ZENTRALE  INFOVERANSTALTUNG
der Servicestelle "Kultur macht stark" Sachsen

TERMIN: 08.11.2018 | 10:00 - 15:00 Uhr
ORT: Heinrich-Schütz-Konservatorium Dresden | Glacisstraße 30/32 | 01099 Dresden

 

Grußwort & Fachimpuls zur Kulturellen Bildung in Sachsen
Dr. Eva-Maria Stange | Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

"Kultur macht STARK. Bündnisse für Bildung" Vorstellung Programm & Servicestelle
Kerstin Zeller | Servicestelle "Kultur macht stark" Sachsen

Erfahrungsberichte aus der Praxis
  • Pop II GO |Torsten Wiegel | Steinhaus Bautzen e.V.
  • Jugend ins Zentrum | Jana Bauke | Bafftheater Delitzsch e.V.
  • Chance Tanz | Anna Till & Johanna Kecke| freischaffend
 
Programmpartner stellen sich vor
  • Musik für alle! | Theresa Demandt | Bundesvereinigung Dt. Orchesterverbände e.V.
  • Leseclubs+ media.labs | Wolf Borchers | Stiftung Lesen
  • Wege ins Theater | Anna Eitzeroth | ASSITEJ e.V. Bundesrepublik Deutschland
  • Kultur trifft digital | Niels Boehnke | Stiftung Digitale Spielekultur

Austausch mit Programm- & Praxispartnern

 

Die Servicestelle "Kultur macht stark" Sachsen wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts sowie durch Bundesmittel des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.