Teilnahme am Konzeptpreis KunstZeitAlter 2018

TeilnahmebedingungenLogo KZA 2018

Der Konzeptpreis richtet sich an alle Kultureinrichtungen und Kulturschaffenden in Sachsen.

  • Der Preis wird jeweils für die Realisierung eines neuen Vorhabens (siehe Projekt-konzept) im Jahr 2018/2019 vergeben.

  • Teilnehmen können alle Kultureinrichtungen etwa Theater, Soziokulturelle Zentren, Museen, Musikschulen, freie Initiativen bzw. Projektträger mit gemeinnütziger Rechtsform, Einzelkünstlerinnen und Einzelkünstler nur zusammen mit Institutionen, die ihren Sitz in Sachsen haben. Die Projekte können aus dem professionellen und semiprofessionellen sowie Laienbereich (Laien unter professioneller Anleitung durch Künstlerinnen und Künstler) stammen.

  • Die möglichen Vorhaben (Projekte, Aktionen, Aufführungen, Ausstellungen etc.) können in allen künstlerischen Genres und Formaten stattfinden.

  • Eingereicht wird neben der Kurzbeschreibung des Vorhabens im Online-Teilnahmeformular jeweils ein ausführliches schriftliches Konzept (Projektvorstellung), welches das Vorhaben darstellt.

  • Das auszureichende Preisgeld von 10.000 € soll zur Umsetzung des vorgestellten Vorhabens (vgl. Projektkonzept) verwendet werden. Der Preisträger erklärt sich bereit, sein Projekt zur Preisverleihung (angedacht 2019) vorzustellen.
     

Einreichung

  • Die Einreichung erfolgt ausschließlich online über das ausgefülltes Teilnahmeformular (Online-Maske) sowie der Upload-Möglichkeit auf der Homepage des LV Soziokultur Sachsen e.V., bis zum 31.08.2018.

  • Die ausführlichen Projektbeschreibung (Konzept)  erfolgt über ein Upload als Anlage. Das Konzept muss einen aussagekräftigen und detaillierten Kostenplan beinhalten. Das Preisgeld ist Teil der Einnahmenseite und kann durch weitere Co-Finanzierung ergänzt werden.
    Die Konzeptbeschreibung erfolgt formlos und sollte 5 DIN-A4-Seiten nicht überschreiten.

  • Hinweis zum Hochladen/ Upload der Dokumente: zulässige Formate: pdf, png, jpg
    Für den Upload weiterer Anhänge nutzen Sie bitte das grüne Feld mit dem Plus-Zeichen. Bei mehreren Anhängen bitte mehrmals den Plus-Button klicken.
     

Bewertungskriterien

  • Art und Weise der inhaltlichen und künstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema

  • Art und Weise der Bürgerbeteiligung, zu erwartende Wirkung im Gemeinwesen

  • Plausibilität, Umsetzbarkeit des Vorhabens

  

Preisgeld

Das Preisgeld in Höhe von 10.000 € wird gestiftet von der Johanna und Fritz Buch Gedächtnis-Stiftung und soll für die Umsetzung des Vorhabens verwendet werden.

Das Preisgeld kann nur an Träger des öffentlichen Rechts oder gemeinnützige Vereine ausgezahlt werden.

 

 

Für Fragen steht Kathrin Weigel unter
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
oder 0351 / 802 17 68 zur Verfügung.