Aktuelle Ausschreibungen: Fördermittel & Wettbewerbe

 

 AUGUST

bis 04.08.2022: Medienpädagogischer Preis 2022

Mit dem Medienpädagogischen Preis zeichnen die Sächsische Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) und das Sächsische Staatsministerium für Kultus (SMK) Medienbildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie die besten digitalen Bildungsangebote aus, die das Lernen mit und über digitale Medien fördern. In vier Kategorien werden Preisgelder zu je 2.000 € vergeben.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 04.08.2022 // weitere Informationen

bis 15.08.2022: Deutscher Multimediapreis mb21

Unter dem Motto "Grenzenlos Kreativ" können sich junge Medienmacher:innen bis 25 Jahre am Deutschen Multimediapreis mb21 beteiligen. Der bundesweite Kreativwettbewerb prämiert digitale, netzbasierte und interaktive Projekte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Geldpreisen im Gesamtwert von 11.000 €.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 15.08.2022 // weitere Informationen

bis 20.08.2022: Preis: Sterntaler 2022

für besondere Integrationsarbeit für Kinder, Jugendliche und junge Menschen in Sachsen

Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e. V. und der Sächsische Ausländerbeauftragte wollen mit dem gemeinsamen Preis besondere Integrationsarbeit für Kinder, Jugendliche und junge Menschen in Sachsen würdigen. Der Preis ist mit 3.000 € dotiert und wird zum UN-Weltkindertag am 20. September verliehen.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 20.08.2022 // weitere Informationen 

bis 21.08.2022: FuturE – das Zukunftsprogramm für junge Führungskräfte im Ehrenamt

Klimawandel, Digitalisierung oder demografischer Wandel – künftige Generationen stehen vor vielen Herausforderungen. Auch zivilgesellschaftliche Organisationen müssen mit diesen Veränderungen umgehen. Besonders gut klappt das bei divers aufgestellten Organisationen – sie können schnell und nachhaltig auf Veränderungen reagieren und zukunftsorientiert handeln. Wenn sich die Vielfalt der Gesellschaft in Führungspositionen widerspiegelt, ist zukunftsfähiges Handeln möglich.

Hier setzt „FuturE“ an. Mit dem Programm werden junge Erwachsene auf ihrem Weg in ehrenamtliche Leitungspositionen in ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt. Dabei stehen Management- und Führungsthemen ebenso im Fokus wie fachliche Aspekte. Kernthemen des umfangreichen Programms sind Persönlichkeitsentwicklung, Organisations- und Strategieentwicklung, Kommunikation, agiles Projektmanagement sowie Vereins- und Gemeinnützigkeitsrecht.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 21.08.2022 // weitere Informationen

bis 31.08.2022: Sächsischer Inklusionspreis 2022

Der Landesbeauftragte für Inklusion der Menschen mit Behinderungen, Herr Michael Welsch, hat den mit insgesamt 7.500 Euro dotierten Sächsischen Inklusionspreis 2022 ausgeschrieben.

Unter dem Leitmotiv: »So geht sächsisch inklusiv!« will der fünfte Sächsische Inklusionspreis 2022 Praxisbeispiele auszeichnen, die den Gedanken der Inklusion aktiv und nachhaltig voranbringen und die die Intentionen der UN-Behindertenrechtskonvention transportieren sowie das gelungene inklusive Zusammenleben von Menschen mit und ohne Behinderung erfahrbar machen und zur Nachahmung anregen.

Bewerbungen können in den fünf einzelnen Kategorien für nachfolgend aufgeführte Bereiche eingereicht werden:

  • »Digitale Barrierefreiheit« für den Bereich: »Angebote zur Digitalen Barrierefreiheit im Freistaat Sachsen«
  • »Kinder & Familie« für den Bereich: »Zusammenleben in Familie – Angebote für Eltern und Kinder«
  • »Kultur« für den Bereich: »Kultur gemeinsam gestalten«
  • »Tourismus« für den Bereich: »inklusiv (er) leben«
  • »Wohnen« für den Bereich: »Gemeinsam selbstbestimmt wohnen – Gemeinsam selbstbestimmt leben«

Teilnehmen können alle im Freistaat Sachsen ansässigen Organisationen, Vereine, Kommunen, Einrichtungen, Initiativen, Projekte gleich welcher Rechtsform. In jeder Kategorie wird ein Preisträger mit einem Preisgeld in Höhe von 1.500 € ausgezeichnet.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 31.08.2022 // weitere Informationen

bis 31.08.2022: Ehrenamtspreis für jüdisches Leben in Deutschland


Der Beauftragte der Bundesregierung für jüdisches Leben und den Kampf gegen Antisemitismus, Dr. Felix Klein, lobt zum ersten Mal den "Ehrenamtspreis für jüdisches Leben in Deutschland" aus. Mit dem Preis soll bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet werden, das jüdisches Leben in Deutschland stärkt und es besser sichtbar macht.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 31.08.2022 // weitere Informationen

 

 SEPTEMBER

bis 12.09.2022: Medienwettbewerb VISIONALE LEIPZIG

Der Medienwettbewerb VISIONALE LEIPZIG findet auch 2022 wieder statt. Neben den Hauptkategorien Medienstarter, Medienmacher und Schule macht Medien wird dieses Jahr auch ein Sonderthema ausgeschrieben, das die Zukunft im Blick hat. Bewerben können sich alle bis 26 Jahre mit Wohnsitz in Sachsen. Egal ob allein oder im Team, mit viel Erfahrung oder ohne, in Schule, Ausbildung, Studium oder privat. Eingereicht werden können alle erdenklichen Medienproduktionen und -kreationen.

SONDERTHEMA 2022: „ZUKUNFT = JETZT!“

Die Frage nach dem Morgen ist auch heute schon Teil unseres Alltags. Und klar, man weiß ja nie so genau, was morgen kommt! Doch durch Pandemie, Klimawandel und weltweite Ungerechtigkeit blicken wir mit gemischten Gefühlen in die Zukunft. Wie sieht der Alltag morgen aus? Welche Berufe wird es geben? Welche Folgen werden unsere Entscheidungen haben? Und was können wir jetzt tun, um die Zukunft zu gestalten?
Die VISIONALE LEIPZIG lädt alle jungen Menschen in Sachsen ein, einen Blick in die Zukunft zu wagen und sie in die Gegenwart zu holen. Egal ob Science-Fiction-Filme, Radiobeiträge mit Zukunftsmusik, Podcasts zum Klimawandel oder Apps, die das Leben erleichtern – uns interessiert was immer Euch zu dem Thema einfällt. Wir suchen eure Beiträge zum Heute und Morgen.

HAUPTPREISE:

Gar keine Idee? Natürlich können auch Beiträge abseits des Sonderthemas gewinnen. Zeigt uns, was euch wichtig ist und nutzt die Chance einen unserer Hauptpreise zu gewinnen.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 12.09.2022 // weitere Informationen

bis 11.09.2022: Förderrichtlinie: Bürgerbeteiligung

Die Förderrichtlinie Bürgerbeteiligung greift den weitverbreiteten Wunsch der Bürgerschaft nach mehr Beteiligungsmöglichkeiten auf. Ob Bürgerwerkstätten, Nachbarschaftsgespräche oder eine Zukunftskonferenz - ab sofort haben Kommunen und zivilgesellschaftliche Initiativen die Möglichkeit, finanzielle Unterstützung für die Planung und Durchführung lokaler Beteiligungsformate zu beantragen.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 11.09.2022 // weitere Informationen

bis 30.09.2022: Wettbewerb: „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2022

Das von der Bundesregierung gegründete „Bündnis für Demokratie und Toleranz – gegen Extremismus und Gewalt“ (BfDT) sucht mit dem bundesweiten Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“ 2022 erfolgreiche übertragbare zivilgesellschaftliche Projekte für eine lebendige und demokratische Gesellschaft. Den Preistragenden winken Geldpreise von bis zu 10.000 € und eine verstärkte Präsenz in der Öffentlichkeit.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 30.09.2022 // weitere Informationen

 

 OKTOBER

bis 04.10.2022: DiscoverEU für alle – Chancen und Teilhabe ermöglichen

Mit DiscoverEU Inklusion können Organisationen und Einrichtungen aus dem Jugendbereich finanzielle und organisatorische Unterstützungsangebote für junge Menschen mit geringeren Chancen beantragen. Zum Start des neuen Förderformats werden mehrere digitale Serviceveranstaltungen angeboten.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 04.10.2022 // weitere Informationen

bis 31.10.2022: Jugendwettbewerb DENKT@G

Anlässlich des Tages des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar veranstaltet die Konrad-Adenauer-Stiftung den bundesweiten Jugendwettbewerb "denkt@g" unter dem Themenschwerpunkt "Antisemitismus – früher und heute. Spurensuche und Auseinandersetzung bis in die Gegenwart". Junge Menschen zwischen 16 und 22 Jahren sind dazu aufgerufen, sich in unterschiedlicher Form mit dem Nationalsozialismus und der Shoa, aber auch mit aktuellen Fragen zu Antisemitismus, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit auseinanderzusetzen.

Bewerbungs-/Einreichungsfrist: 31.10.2022 // weitere Informationen

 

 NOVEMBER

 

 DEZEMBER

 

 

 ÜBERSICHT REGELMÄSSIGER FÖRDERUNGEN 

Unterschiedliche Fristen

Fonds Soziokultur (02.05. und 02.11. des jeweiligen Jahres)

Fonds Darstellende Künste (01.02. / 02.05. / 01.09. / 01.11. des jeweiligen Jahres)

Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes (31.01. und 31.07. des jeweiligen Jahres)

Förderprogramm "Starthilfe" (enden am 31.05., 16.08. und 2.11.2021)

Projektförderung der Amadeu Antonio Stiftung (30.06. und 31.12. des jeweiligen Jahres)

Projektförderung der PwC-Stiftung (01.03. und 01.09. des jeweiligen Jahres)

"Yallah!" der Robert-Bosch-Stiftung (drei Monate vor Projektbeginn)

Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerks (unterschiedliche Fristen)

 

Fortlaufend, ohne Fristen

Förderprogramme der Aktion Mensch

Förderprogramm "Jugend hilft"

"Miteinander, füreinander! Begegnungen mit Flüchtlingen gestalten" der Robert-Bosch-Stiftung

Förderprogramm "Nachhaltig engagiert!" der Robert Bosch Stiftung

Aktionen für eine Offene Gesellschaft der Robert-Bosch-Stiftung

Kleinprojektefonds der Kulturstiftung Sachsen