Aktuelle Ausschreibungen: Fördermittel & Wettbewerbe

 

DEZEMBER

bis 01.12.2020: #TakeAction: Förderprogramm zur Zusammenarbeit von Amateurtheatern und professionellen KünstlerInnen

Im Rahmen des neuen Förderprogramms werden künstlerische Arbeits- bzw. Produktionszusammenhänge der Freien Darstellenden Künste für ein bis zwei Produktionszeiträume unterstützt. Es können Anträge von 8.000 € bis 25.000 € beim Fonds Darstellende Künste gestellt werden.

Antragsfrist: 01.12.2020 // weitere Informationen

bis 04.12.2020: Förderprogramm "Jugend entscheidet"

Beim Förderprogramm "Jugend entscheidet" der Hertie-Stiftung werden Kommunen dabei begleitet, gemeinsam mit Jugendlichen eine Entscheidung zu einem lokalpolitischen Thema zu treffen. Dabei sollen junge Menschen zwischen 12 und 15 Jahren im Fokus des Projekts stehen. Für Veranstaltungen und Aktionen im Rahmen des Projekts kann ein Sachkostenzuschuss von 5.000  € beantragt werden.

Einreichungsfrist: 04.12.2021 // weitere Informationen

bis 10.12.2020: Datenschutz Medienpreis DAME

Der vom Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) initiierte geht ins vierte Jahr. Medienschaffende und Kreative können Beiträge für die mit 3.000 Euro dotierte Auszeichnung einreichen.

Ab sofort können sich Film- und Medienschaffende, YouTuber, Kreative, JournalistInnen, Verbände und Initiativen für den Datenschutz Medienpreis – kurz: DAME – 2020 bewerben. Prämiert werden Medien-Beiträge, die Datenschutz anschaulich und verständlich erklären und dabei zugleich die Themen und Sprache ihrer Zielgruppe treffen. Auch Jugendliche oder Schüler-Gruppen können sich bewerben. Zugelassen sind Beiträge aller Mediengattungen und -formen in deutscher Sprache, seien es lange oder kurze Filme, Reportagen, Print- und Hörfunkbeiträge, Songs, Medienplattformen, Video-Clips oder Animations-Beiträge.

Einreichungsfrist: 10.12.2021 // weitere Informationen

bis 31.12.2020: Deutsch-Tschechischer Zukunftsfonds "Zukunft ist jetzt"

Der Zukunftsfonds möchte im Jahr 2020 verstärkt deutsch-tschechische Zusammenarbeit, gegenseitige Inspiration und Erfahrungsaustausch in den Bereichen Ökologie, Klima- und Naturschutz, Umweltbildung und nachhaltiger Lebensstil anstoßen. Begrüßt werden dabei neue Partnerschaften mit zivilgesellschaftlichen Akteuren, die Expertise in den genannten Feldern haben.

Das Spektrum förderbarer deutsch-tschechischer Projektformate ist breit: von grenznaher Zusammenarbeit beim Schutz eines gemeinsamen Naturraums über Fachveranstaltungen zu grünen Städten oder alternativen Energien bis hin zu Bildungsprojekten schulischer, außerschulischer und zivilgesellschaftlicher Akteure mit dem Schwerpunkt Klimaschutz, ökologischer Fußabdruck oder Müllvermeidung. Voraussetzung für die Förderung ist die gemeinsame Beteiligung von Deutschen und Tschechen.

Einen Zuschuss von bis zu 70% der Gesamtkosten können erhalten:

  1. deutsch-tschechische Projekte, die sich schwerpunktmäßig mit den Bereichen Ökologie, Klima- und Naturschutz, Umweltbildung oder nachhaltigem Lebensstil beschäftigen.
  1. neue deutsch-tschechische Projektkooperationen mit mindestens einem zivilgesellschaftlichen Akteur aus dem ökologischen Bereich.

Das Jahresthema 2020 muss inhaltlicher Schwerpunkt des Projekts sein. Die Umsetzung des Projekts kann ins Jahr 2021 hineinreichen.

Einreichungsfrist: 31.12.2021 // weitere Informationen

bis 31.12.2020: Förderprogramm "Beteiligungstaler"

Das Förderprogramm »Beteiligungstaler« bietet aus aktuellem Anlass zusätzliche Möglichkeiten zur Förderung von Bürgerbeteiligung und Bürgerschaftlichem Engagement an. Über das Programm können zivilgesellschaftliche Gruppen mit und ohne eingetragene Rechtsform einen Sachkostenzuschuss für Maßnahmen erhalten, die bei Projekten der Bürgerbeteiligung und des Bürgerschaftlichen Engagements anfallen. Dies gilt auch für Maßnahmen zur Unterstützung von MitbürgerInnen in Zeiten der Corona-Pandemie. Der Maximalbetrag der Förderung liegt bei 2.000 Euro.

Einreichungsfrist: 31.12.2021 // weitere Informationen

  

 

2021

 

JANUNAR

bis 15.01.2021: Deutscher Jugendfilmpreis 2021

Junge FilmemacheInnen bis 25 Jahre können ihre Produktionen beim Deutschen Jugendfilmpreis einreichen.

Der Wettbewerb ist offen für alle inhaltlichen Schwerpunkte. Mit dem Jahresthema „Schwarz, weiß, bunt“ lädt er aber auch zur Auseinandersetzung mit Diskriminierung, Ausgrenzung und Rassismus sowie mit Vielfalt, Gleichberechtigung und Mitmenschlichkeit ein. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 12.000 Euro.

Einreichungsfrist: 15.01.2021 // weitere Inforamtionen

bis 15.01.2021: Wettbewerb "Gelbe Hand"

Zum 14. Mal schreibt der Verein „Mach‘ meinen Kumpel nicht an! ‒ für Gleichbehandlung, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ den Wettbewerb „Die Gelbe Hand“ aus.

Teilnehmen können Gewerkschaftsjugend, SchülerInnen an Berufsschulen/-kollegs und alle Jugendlichen, die sich derzeit in einer beruflichen Ausbildung befinden, zusammen mit ihren LehrerInnen und AusbilderInnen aus dem ganzen Bundesgebiet.

Einreichungsfrist: 15.01.2021 // weitere Inforamtionen

bis 31.01.2021: Medienpreis LEOPOLD

Der Verband deutscher Musikschulen verleiht zum 13. Mail den Medienpreis "LEOPOLD – Gute Musik für Kinder" aus. Neu ist der Sonderpreis "Elementare Musikpraxis digital.

Mit dem Sonderpreis Elementare Musikpraxis digital werden Materialien zu ergänzendem digital gestütztem Lernen für die Altersgruppe ab zwei Jahren und den Themenbereich der Elementaren Musikpädagogik ausgezeichnet, die Kindern auch zu Hause angeleitet musikalische Aktivität ermöglichen.

Die 13. Ausschreibung wendet sich aber ebenso wie bisher auch wieder an ProduzentInnen fantasievoller CDs, DVDs, CD- und DVD-ROM in bester Qualität, die in unterschiedlichster Weise Musik zum Thema haben. Außerdem sind weiterhin musikbezogene deutschsprachige Online-Formate wie Internetportale und Applicationprogramme gesucht, die zu kreativer Nutzung durch Kinder anregen.

Einreichungsfrist: 31.01.2021 // weitere Informationen

bis 31.01.2021: Deutscher Kunstförderpreis 2020/21

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. und das Handelsblatt verleihen 2020/21 bereits zum 15. Mal mit dem ZDF und weiteren Partnern den Deutschen Kulturförderpreis. Die Auszeichnung will das vielfältige Kulturengagement von Unternehmen und unternehmensnahen Stiftungen in Deutschland würdigen und einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Einreichungsfrist: 31.01.2021 // weitere Informationen

 

FEBRUAR

bis 01.02.2020: Kinderkunstpreis "Die Welt ist unser Zuhause"

 

“Jeder hat ein Zuhause, und das sieht bei jedem anders aus. Aber alle leben wir in einer Welt. Wem gehört sie eigentlich? Den Menschen, den Tieren, der Natur, den Politikern? Und wer kümmert sich um sie? Was braucht die Welt, um das Zuhause aller Kinder zu sein?” Der für 2020 geplante Kinderkunstpreis der LKJ zum Thema “Die Welt ist unser Zuhause” wurde auf das Jahr 2021 verschoben. Nun haben Kinder von 7 bis 12 Jahren Zeit, sich zu mit ihren Beiträgen (Bild, Film, Fotos, Theaterstück, Lieder, Zirkus, Geschichten etc.) zu beteiligen. Insbesondere die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus wirft viele Fragen rund um das Zuhause von Kindern auf, die sich künstlerisch bearbeiten lassen.

Einreichungsfrist: 01.02.2021 // weitere Informationen

bis 15.02.2020: Bundesprogramm "Jugend erinnert"

 

Zum 30. Jahrestag der deutschen Einheit startete die Ausschreibung des Bundesprogramms »Jugend erinnert«, Förderlinie »Aufarbeitung des SED-Unrechts«.

Gemeinnützige Einrichtungen, Vereine und Institutionen der historisch-politischen Bildung können Projekte beantragen, die sich mit der SED-Diktatur befassen.

Ziel ist es, junge Menschen (12-27 Jahre) durch außerschulische Bildung dazu anzuregen, sich mit dem SED-Unrecht und seinen Folgen auseinanderzusetzen. Neben der Vermittlung historischen Wissens geht es insbesondere darum, das Demokratieverständnis der Zielgruppe zu stärken.

Gefördert werden Vorhaben, die in der Art der Kooperation, der Nutzung neuer Methoden oder durch die überregionale Anwendbarkeit ihrer konzeptionellen Ansätze gesamtstaatliche Wirkung entfalten. Förderwürdige Projekte werden in Höhe von in der Regel 40.000 Euro bis 200.000 Euro über eine Laufzeit bis maximal Ende 2023 bezuschusst.

Einreichungsfrist: 15.02.2021 // weitere Informationen

 

 

 

ÜBERSICHT REGELMÄSSIGER FÖRDERUNGEN 

Unterschiedliche Fristen

 

Fortlaufend, ohne Fristen