Preisverleihung

Kopfzeile zur Preisverleihung im Layout des Preises

Sächsischer Preis für Kulturelle Bildung „Kultur.LEBT.Demokratie“

Eröffnungsrede der Ministerin am RednerpultAm 11. Dezember 2017 hat die Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Dr. Eva-Maria Stange, in Kooperation mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. zum ersten Mal den Sächsischen Preis für Kulturelle Bildung – „Kultur.LEBT.Demokratie“ verliehen. Die Preisverleihung fand im überfüllten Festsaal des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst in Dresden statt. Dr. Roland Löffler, Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung verknüpfte in seinem Fachvortrag zur politischen und kulturellen Bildung die Geschichte des Nikolaus mit den verschiedenen Facetten des Bildungsbegriffs. Unter großem Beifall endete er seine Rede mit einem Dank an alle Akteure der kulturellen Bildung, die er als „Nikoläuse unserer Zeit“ bezeichnete. Er nahm damit Bezug auf die Historie und das Wortkompositum Nikolaus, welches sinngemäß „Sieger des Volkes“ bedeutet.

Der Preis prämierte Akteure bzw. Institutionen in der kulturellen Bildung, die mit ihren Projekten bzw. ihrem dauerhaften Engagement das demokratische Miteinander fördern. Bis zum 30. September 2017 waren Träger und Personen aus Sachsen aufgerufen, sich zu bewerben. Die Resonanz war mit 84 Einreichungen überwältigend und hat es der Jury bei der Wahl der Preisträger nicht leicht gemacht. Ausgelobt wurden schließlich drei Hauptpreise in Höhe von je 2.500 €. Die drei Hauptpreisträger wurden der Kulturbahnhof e.V. aus Markkleeberg und der KulturBrücken Görlitz e.V. jeweils für ihr dauerhaftes Engagement sowie der Giro e.V. mit der Projektgruppe greater form für das Projekt "Neue Bilder braucht Grünau". Der Sonderpreis in Höhe von 1.000 € wurde geteilt und ging mit jeweils 500 € an die IG Welt-Theater Frankenberg e.V. und an die Stiftung Friedliche Revolution für das Projekt "FREI_RAUM - Brücken bauen für Demokratie und Dialog".

Insgesamt war es eine äußerst gelungene Preisverleihung des ersten Sächsischen Preises für Kulturelle Bildung und es konnte mit der Ausschreibung aufgezeigt werden, wie vielseitig, zahlreich und kreativ der Einsatz für eine demokratische Gesellschaft mit den Mitteln der kulturellen Bildung in Sachsen ist. Schließlich stellte die Preisverleihung auch für all jene eine Würdigung dar, welche sich tagtäglich für ein demokratisches Gemeinwesen einsetzen, Menschen zur Teilhabe befähigen und das Fundament für ein respektvolles Miteinander legen. Abschließend kündete die Ministerin die Fortführung des Preises an.

Der Landesverband bedankt sich für die sehr konstruktive, professionelle und kollegiale Zusammenarbeit
mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Kunstministeriums.

KLD Preisverleihung Stimmungsbild

Die jeweiligen Redebeiträge zur Preisverleihung können Sie als Audiomitschnitt anhören.
Klicken Sie dafür bitte die entsprechenden Programmüberschriften an.

ERÖFFNUNG
DR. EVA-MARIA STANGE -Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

VORTRAG
DR. ROLAND LÖFFLER - Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Musikbeitrag
RANY DABBAGH - www.rany.band

ZUM PREIS - "Kultur.LEBT.Demokratie"
ANDREA GAEDE - stv. Geschäftsführerin und Grundsatzreferentin, Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

PREISVERLEIHUNG

Laudatio zum Preisträger: Kulturbahnhof e.V. 
ANNETT GEINITZ - Netzwerkstelle Kulturelle Bildung – Vogtland

Laudatio zum Preisträger: KulturBrücken Görlitz e.V.
ANNE PALLAS - Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V.

Laudatio zum Preisträger: GIRO e.V.
DR. CAROLA RUPPRECHT - Leiterin der Abteilung Bildung und Vermittlung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden

Musikbeitrag
RANY DABBAGH - www.rany.band

PREISVERLEIHUNG SONDERPREIS

Laudatio zu den Preisträgern: Stiftung Friedliche Revolution  &    IG Welt-Theater Frankenberg e.V.
ANDREA GAEDE - stv. Geschäftsführerin und Grundsatzreferentin, Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Musikbeitrag
RANY DABBAGH - www.rany.band

VERABSCHIEDUNG
DR. EVA-MARIA STANGE -Sächsische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst

 

Fotos: David Nuglisch, Copyrigth SMWK