Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in

  
Anbieter  

Kulturstiftung des Bundes

 

Logo Kulturstiftung des Bundes 

Beginn  

04.08.2020

 
Bewerbung bis  

15.04.2020

 
Beschäftigungsort  

Halle

 
Beschäftigungstyp  

Vollzeit

 

  

Stellenausschreibung  

   Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in für

das Programm "Kultur Digital"  ersonalsachbearbeiter/in 
(m/w/d, Vollzeit, Entgeltgruppe 13 TvöD Bund)

 

Die Kulturstiftung des Bundes fördert Kunst- und Kulturvorhaben im Rahmen der Zuständigkeit des Bundes. Ein Schwerpunkt ist die Förderung innovativer Programme und Projekte im internationalen Kontext sowie von Kulturprojekten auf Antrag ohne thematische Eingrenzung in allen Sparten. Mit einem jährlichen Fördervolumen von über 35 Mio. Euro zählt sie zu den größten öffentlichen Kulturstiftungen Europas. Mit ihrem Programm Kultur Digital möchte die Stiftung darüber hinaus Kultureinrichtungen aller Sparten dazu motivieren, den digitalen Möglichkeiten und Herausforderungen der Gegenwart zu begegnen. Leitmotiv ist die übergeordnete Frage, wie eine digitale Gesellschaft in Zukunft aussehen soll und welche Rolle Kulturinstitutionen bei ihrer Gestaltung spielen. Insgesamt stellt sie hierfür in den Jahren 2018 bis 2024 Mittel in Höhe von insgesamt bis zu 17,96 Millionen Euro zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter kulturstiftung-bund.de/kulturdigital.

Als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in sind Sie für die inhaltliche Begleitung des Programms zuständig und informieren Ihre Führungskraft und den Vorstand regelmäßig über dessen Fortschritt. Administrativ unterstützt werden Sie durch eine Programmsachbearbeiterin, die Ihnen u. a. bei der Vertragsentwicklung, Projektträgerberatung und Verwendungsnachweisprüfung sowie im Rahmen allgemeiner Geschäftszimmertätigkeiten assistiert.

Sie erwartet ein interessantes Aufgabengebiet im nationalen und internationalen Kulturbereich mit vielfältigen Fortbildungsmöglichkeiten. Darüber hinaus bieten wir Ihnen flexible Arbeitszeiten, einen wöchentlichen Homeoffice-Tag, eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung, VWL sowie eine dienstliche Bahncard 50 2. Klasse.

Zu Ihren Aufgaben gehören insbesondere

  • die Präsentation des Fonds und seiner Zielsetzungen in der Fachöffentlichkeit,
  • Konzeption und Durchführung programmbegleitender Informations- und Akademieveranstaltungen,
  • fachlich-inhaltliche Beratung und Unterstützung der Kultureinrichtungen bei der Projektdurchführung,
  • Administrative und organisatorische Steuerung aller Programmteile inklusive Budgetverwaltung,
  • wissenschaftliche Begleitung des Programms
     

Voraussetzung für Ihre Tätigkeit sind

  • ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium oder vergleichbare Qualifikationen im programmrelevanten Bereich,
  • sehr gute Kenntnisse über die gesellschaftlichen und kulturellen Aspekte der Digitalisierung und die aktuellen Diskurse zu Digitalität,
  • Berufserfahrung in der Planung, Steuerung und Durchführung von Projekten und Veranstaltungen unterschiedlicher Formate sowie
  • Kenntnisse über zeitgemäßes, am Digitalen orientiertes Projektmanagement.
     

Die Anstellung ist sachlich befristet auf die Laufzeit einer Elternzeitvertretung mit vorausgehendem Mutterschutz bis voraussichtlich zum 15.09.2021. Arbeitsort ist Halle an der Saale.

Ausdrücklich erwünscht sind auch Bewerbungen von People of Color und Schwarzen Menschen sowie von Bewerber/innen mit persönlicher oder familiärer Migrationsgeschichte.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung mit den üblichen Unterlagen zusammengefasst in einem PDF-Dokument bis einschließlich 15.04.2020 per Email an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Maßgeblich ist das Datum des digitalen Posteingangs.

 

 

zurück

 

Diese Website verwendet Cookies.