Geschäftsführung beim Landesverband Soziokultur Sachsen (w/m/d)

Anbieter  

Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

 

 

Logo 

Beginn  

möglichst zum 01.02.2022

 
Bewerbung bis  

verlängert zum 14.01.2022

 
Beschäftigungsort  

Dresden

 
Beschäftigungstyp  

40 h/ Woche

 

 STELLENAUSSCHREIBUNG 

Möglichst zum 01.02.2022 ist die Stelle der

  Geschäftsführung (w/m/d)
beim Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. 

(Vollzeit, 40 Std./Wo., unbefristet) neu zu besetzen.

Der Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. ist der Dachverband für soziokulturelle Zentren und Initiativen im Freistaat Sachsen. Ihm gehören gegenwärtig 65 Mitglieder an.

Als Dachverband bündelt er die Interessen der einzelnen Kulturorganisationen und tritt als Vermittler zwischen Politik, Verwaltung und soziokulturellen Einrichtungen auf. Er wirkt bei der Vernetzung und Qualifizierung der soziokulturellen Arbeit und entwickelt Vorlagen und Handreichungen.

Als Fachverband arbeitet er an Expertisen und wirkt in zahlreichen Gremien und Fachbeiräten mit. Er entwickelt Qualitätsstandards und legt mit dem Kriterienkatalog Soziokultur eine Handreichung für die Praxis und alle Förderebenen vor. Zur weiteren Profilbildung der Soziokultur regt der Verband Forschungsvorhaben an und erforscht historische Zugänge einer ostdeutschen Soziokultur. Zudem berät er die Vergabe von Fördermitteln und darüber hinaus Politik und Verwaltung zu soziokulturellen, kultur- und jugendpolitischen Themen.

Als zivilgesellschaftlicher Akteur macht er sich für die Bedarfe des Gemeinwesens und des Gemeinwohls stark.

Die Landesgeschäftsstelle des Verbandes mit aktuell 12 Beschäftigten hat ihren Sitz in Dresden in der Alaunstraße 9, 01099

 

Zu den Aufgaben der Geschäftsführung gehören u. a.:

  • Organisatorische und personelle Leitung der Landesgeschäftsstelle (inklusive der ihr angeschlossenen Servicestellen) mit insgesamt 12 MitarbeiterInnen sowie Planung des Verbandshaushalts und Steuerung der Mittelbewirtschaftung
  • Repräsentation und Interessenvertretung der sächsischen Soziokultur auf Landes- und Bundesebene
  • Planung der Verbandsarbeit und des operativen Verbandsgeschäfts, insbesondere des Fachgebiets Kulturpolitik; dazu Entwicklung und Umsetzung strategischer Ziele in der Kultur-, Jugend- und Sozialpolitik mit Blick auf die zu vertretende Praxisform Soziokulturelles Zentrum sowie Zusammenarbeit und Vernetzung mit Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft auf allen Ebenen (kommunal, Kulturraumebene, Landesebene, Bundesebene), dabei Mitwirkung in Gremien auf Kulturraumebene und Landesebene
  • Weiterentwicklung fachlich-normativer Vorgaben im Bereich Soziokultur
  • Kommunikationsmanagement mit den Verbandsmitgliedern, Beratung und Betreuung der Mitglieder sowie regelmäßige Bestandsaufnahmen und Mitgliederbefragungen
  • Ständige Reflexion und Konzeption zur Weiterentwicklung des Landesverbandes und seiner Geschäftsfelder im Kontext sich wandelnder gesellschaftlicher Herausforderungen

 
Wir erwarten:

  • einen dem Aufgabenfeld angemessenen qualifizierten universitären Hochschulabschluss mit möglichst sozialwissenschaftlicher oder ähnlicher Ausrichtung
  • Führungserfahrung in der Kulturarbeit/-politik oder -verwaltung, möglichst auch in der Verbandsar­beit, sowie umfassende Einblicke in den frei-gemeinnützigen Sektor
  • Vertiefte Kenntnisse über Strukturen, Zuständigkeiten und Organe im Bereich der Landespoli­tik Sachsens, insbesondere der Kultur- und Jugendpolitik
  • Erfahrungen im Kulturmanagement
  • Fähigkeit des anwendungsorientierten wissenschaftlichen Arbeitens
  • Kenntnisse im Bereich des Vereinsrechts, Arbeitsrechts und Zuwendungsrechts, speziell in der Bewirtschaftung öffentli­cher Fördermittel
  • Bereitschaft zu Dienstreisen
  • Identifikation mit den Zielen und Inhalten des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. und der von ihm vertretenen Soziokulturellen Zentren
  • Führungskompetenz und Teamorientierung
  • überdurchschnittliche Eigenmotivation und hoher Gestaltungswille
  • Begeisterungsfähigkeit und Durchsetzungsfähigkeit sowie Erfolgsorientierung
  • Verhandlungsgeschick und hohes Konfliktlösungspotential
  • Abstraktionsvermögen, mündliche und schriftliche Ausdruckskraft für einschlägige Fachtexte, Mitteilungen sowie Vorträge und Moderationen
  • strukturierte Arbeitsweise, Fähigkeit zu unternehmerischem u. strategischem Handeln
  • überdurchschnittliche Belastbarkeit

 
Wir bieten:

  • die monatliche Vergütung beträgt 4.500 € brutto (Einstiegsgehalt)
  • Arbeitsfeld mit hoher Selbstwirksamkeit, Eigenständigkeit und Gestaltungsmöglichkeit
  • ein hochqualifiziertes, engagiertes, kreatives und kollegiales Team
  • flexible Arbeitszeiten und Rücksichtnahme auf familiäre Verpflichtungen
  • barrierefreier Zugang und Fahrstuhl ins Büro, Anpassungen des Arbeitsplatzes oder Assistenzleistungen sind in Absprache mit dem Integrationsfachdienst möglich, barrierefreies WC

Bei Fragen zur Ausschreibung
wenden Sie sich bitte telefonisch an Torsten Wiegel (Vorstandsvorsitzender) unter: 0172 358 6586 sowie an die Landesgeschäfts­stelle Andrea Gaede (stellv. Geschäftsführung) unter: 0163 9714435

 

Für Ihre aussagekräftige BEWERBUNG bitten wir Sie zusätzlich um einen kurzen Beitrag (1 bis max. 2 Din A4 Seiten): Bitte beschreiben Sie aktuelle kulturpolitische Herausforderungen in Sachsen und daran anknüpfend mögliche strategische Entwicklungslinien für den Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Bitte senden Sie ihre Bewerbung postalisch bis zum 14.01.2022 an den:

Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.
Herrn Torsten Wiegel - Vorsitzender des Vorstands
Alaunstraße 9
01099 Dresden

 

 

Hinweise:
Eingesendete Unterlagen können nur zurückgesandt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegt. Bei Fehlen des Rückumschlags werden die Unterlagen datenschutzkonform vernichtet. Die im Zusammenhang mit einer Bewerbung möglicherweise anfallenden Fahrtkosten bzw. sonstige Kosten werden nicht erstattet. Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten vorübergehend gespeichert und zur Abwicklung des Bewerbungs- und ggfs. eines Einstellungsverfahrens gespeichert werden. Wir behandeln diese Daten mit größter Sorgfalt nach den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz.

 

zurück