Projektmitarbeiter:in (m/w/d) Schwerpunkt jüdische Geschichte & Kultur

Anbieter:  

Hillersche Villa gGmbH

 

 

Logo 

Beginn:  

01.10.2022

 
Bewerbung bis:  

15.07.2022

 
Beschäftigungsort:  

Zittau

 
Beschäftigungstyp:  

28 h/ Woche

 

 

Stellenausschreibung  

  Mitarbeiter:in (m/w/d) im Projekt „ZEIT/GESCHICHTEN Oberlausitz“
für den Schwerpunkt jüdische Geschichte und Kultur 

An der Hillerschen Villa ist im Bereich NETZWERKSTATT – Zeitgeschichte und Zivilgesellschaft ab 01. Oktober 2022 die Stelle eines/r Mitarbeiter:in (28h) im Projekt „ZEIT/GESCHICHTEN Oberlausitz“ für den Schwerpunkt jüdische Geschichte und Kultur zu besetzen.

Die Hillersche Villa ist ein gemeinnütziges soziokulturelles Zentrum im Dreiländereck Deutschland – Tschechien – Polen. Wir setzen uns für ein demokratisches, solidarisches und kreatives Miteinander in der Grenzregion ein. Wir engagieren uns in der Soziokultur und Kultur, der politischen wie kulturellen Bildung, in der Jugendhilfe und Sozialarbeit.

Im Projektbereich "NETZWERKSTATT - Zeitgeschichte und Zivilgesellschaft" verbindet sich das Projekt „ZEIT/GESCHICHTEN Oberlausitz“ zur Förderung demokratischer Perspektiven auf die Regionalgeschichte mit den Fach- und Koordinierungsstellen im Bundesprogramm Partnerschaften für Demokratie (PfD) der Städte Görlitz und Zittau. Gemeinsam betreiben diese beiden Projekte historische und politische Bildungsarbeit im gesamten Landkreis und fördern partizipative Strukturen der Zivilgesellschaft in Zittau und Görlitz.

Im Rahmen des Projekts „ZEIT/GESCHICHTEN Oberlausitz“ schaffen wir eine Kombination von Vernetzungs-, Beratungs- und Weiterbildungsformaten für zeitgeschichtlich Aktive (Ehren- wie Hauptamtliche). Durch die Kombination mit historisch-politischen Bildungsformaten für Jugendliche ermöglichen wir sowohl Erwachsenen als auch Jugendlichen sich zentrale Aspekte regionaler Geschichte bedarfsorientiert anzueignen und ihre Vermittlung aktiv mitzugestalten.

Bei vorhandener Qualifikation wird die Stelle in Anlehnung an die Entgeltgruppe 9 TV-L vergütet. Sie ist vorbehaltlich der zur Verfügung stehenden Mittel unbefristet. Die Stelle ist in Teilzeit 28 Stunden/Woche zu besetzen. Arbeitsort ist Zittau.


Aufgaben:

  • präventive Bildungsarbeit mit dem Ziel der Stärkung demokratischer Werte durch Auseinandersetzung mit historischen Themen mit tagesaktuellen Bezügen für verschiedene Zielgruppen in Form von Führungen, Ein- und Mehrtagesexkursionen, Seminaren, Ausstellungen, Vorträgen, Unterrichtseinheiten (einschließlich Vor- u. Nachbereitung)
  • Aktivierung und Unterstützung örtlicher Vereine, Ehrenamtlicher, Institutionen, Bildungseinrichtungen – u.a. durch Weiterbildungsveranstaltungen
  • bei Bedarf projektbezogene Recherchen und Aufbereitung der Rechercheergebnisse für die Verwendung in Bildungsformaten
  • Archivbetreuung: Sammlung, Sortierung, Auswertung und Sicherung
  • Arbeit an Eigenpublikationen
  • Außenvertretung des Projektes bei Fachtagungen und -veranstaltungen
  • Netzwerkspflege sowie aktive Ansprache und Einbindung neuer Partner:innen, Gewinnen von Multiplikator:innen (z.B. Lehrer:innen)
  • Pressearbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Webseitenpflege


Ein besonderer thematischer Schwerpunkt der Stelle liegt auf der jüdischen (Regional-)Geschichte.
Zu den besonderen Aufgaben zählen:

  • Betreuung der Stolpersteine und des Pat:innenkreises in Zittau
  • Stadt- und Friedhofsführungen zur jüdischen Geschichte Zittaus
  • Zeitzeug:innenarbeit
  • Weiterentwicklung bestehender und Entwicklung neuer Angebote der Bildungsarbeit zur jüdischen Regionalgeschichte


Du bringst mit

  • Kenntnisse der jüdischen Geschichte und Kultur
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die weiteren Themen des Projekts (NS-Geschichte, DDR und die Transformation um und nach 1989) sowie deren regionale Bezüge
  • Akademische Ausbildung (bevorzugt in Bereichen wie Geschichte, Politik-, Kulturwissenschaft, Soziologie u.ä.) oder mehrjährige, nachweisbare Berufserfahrung in entsprechenden Bereichen
  • kommunikative Kompetenz und Teamfähigkeit
  • sicherer Umgang mit MS-Office Anwendungen


Von Vorteil sind

  • Erfahrungen mit zivilgesellschaftlichen Netzwerken, Kommunikation mit Akteur:innen der schulischen sowie außerschulischer Bildung und /oder Erwachsenenbildung
  • Erfahrungen mit Projektkonzeption, -planung und -umsetzung
  • Erfahrung im Umgang mit sozialen Medien


Wir bieten Dir

  • eine spannende Tätigkeit mit einem hohen Anteil an Selbstständigkeit und Eigeninitiative
  • ein kommunikatives wie kollegiales Arbeitsumfeld
  • flexibles Arbeiten (Homeoffice nach Absprache mgl.)
  • themenbezogene Weiterbildungen
  • Erfahrung und Netzwerkwissen der Organisation
  • ein Soziokulturelles Zentrum mit generationenübergreifenden Angeboten in den Bereichen Kultur, Soziale Arbeit, Bildung und eigener Kneipe

Das Team der Netzwerkstatt legt Wert auf ein respektvolles, reflektiertes und konstruktives Miteinander und pflegt eine offene Fehlerkultur, aus der unsere Weiterentwicklung entsteht. Für unser Team suchen wir Menschen, die Lust haben, etwas im Dreiländereck zu bewegen. Wir freuen uns auf Deine Bewerbung.
Die Bewerbung von Frauen, Menschen mit Behinderung sowie Personen mit (post-)migrantischem Hintergrund ist ausdrücklich erwünscht.

Deine aussagekräftige, elektronische Bewerbung richtest Du bitte an Felix Pankonin (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Solltest Du noch Fragen zu der Stelle haben, melde Dich gerne unter 03583-779644.

Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich ab der KW 29 statt.

Weitere Informationen über uns findest Du im Internet unter www.hillerschevilla.de sowie auf unserem Blog http://hillerschevilla.de/netzwerkstatt-blog/.

 

zurück