Ansätze für eine Pädagogik der Vielfalt
Beginn 18-06-2018, 09:00
Ende 19-06-2018, 16:00
Leitung Julia Motta / Claudia Fränkel
Zielgruppe Fachkräfte der Jugendhilfe und Sozialen Arbeit
Ort Bildungshaus Schloss Seelingstädt - Grimmaer Straße 8, 04687 Trebsen

Tagesseminar

Über den kulturellen Rand
Ansätze für eine Pädagogik der Vielfalt 

Die Frage nach einem angemessenen Umgang mit geflüchteten Menschen bewegt viele verantwortliche Fachkräfte nach wie vor stark.

Häufig ist es die Vorstellung von kulturellen Prägungen, die verunsichert und scheinbar spezielle Kompetenzen erfordert. Deshalb ist es spannend, auf die Spur zu gehen, ob das Wissen um Kultur(en), sich als das Entscheidende zeigt bzw. welche Perspektiven für die Wirksamkeit sozialpädagogischer Arbeit in der Migrationsgesellschaft als hilfreich gelten können.

Im Seminar wird sich dem Thema Vielfalt aus Sicht der diversitätsbewussten Bildung angenähert. Dabei wird diskutiert, was die „Anderen“ anders macht und wie Kategorisierungen und Zuschreibungen entstehen. Daraus sollen Ableitungen für das sozialpädagogische Praxishandeln getroffen werden.

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, die Perspektive zu wechseln und über die eigene kulturelle Brille zu reflektieren. Dadurch soll dazu angeregt werden zu verstehen, was diversitätsbewusst meint und wie man in der Arbeit mit Menschen, ganz egal welchen Hintergrundes, bewusst sensibler werden kann.

Hinweis: veränderter Termin - jetzt 18.-19.06.2018

Teilnahmebeitrag: (inklusive Verpflegung und Übernachtung)

100 € regulär / 80 € ermäßigt

weitere infos anmeldung

 

 


 

Dies ist eine Weiterbildung unseres Kooperationspaterners

  

AGJF Sachsen e.V.

Neefestraße 82
09119 Chemnitz

Tel.: (0371) 533 64-0
Fax: (0371) 533 64 26

www.agjf-sachsen.de