Tagungen, Kongresse und Infoveranstaltungen

 

OKTOBER

27.10. Fachtagung: Perspektiven der Theaterpädagogik

Um dem Bedürfnis nach fachlichem Austausch über theaterpädagogische Handlungsfelder und Arbeitsbedingungen nachzukommen, veranstaltet die LKJ Sachsen in Kooperation mit KOST, dem Theaterpädagogischen Zentrum Sachsen und dem Landesbüro Darstellende Künste Sachsen die Fachtagung „Perspektiven der Theaterpädagogik – Kooperative Arbeitsformen und Gelingensbedingungen“. Drängende Fragestellungen, Formen der Zusammenarbeit, Arbeitsweisen und Schwierigkeiten der Kontinuität für eine gelingende theaterpädagogische Arbeit in Sachsen werden in Fachgesprächen und Workshops diskutiert und beleuchtet.

Termin: 27.10.2017 / Chemnitz

weitere Informationen 

 

NOVEMBER

08.11. Tagung: Kommunen sagen Ja zu Europa

Wie kann grenzübergreifende Partnerschaftsarbeit zwischen Städten und Gemeinden, Jugend- und Bildungseinrichtungen wiederbelebt, weiterentwickelt und nachhaltig gestaltet werden? Darauf versucht die Tagung „Kommunen sagen Ja zu Europa – Neue Impulse für Austausch, Begegnung, Vernetzung“ Antworten zu geben. Neben Informationen zu den EU-Programmen ERASMUS+, mit den Bereichen JUGEND IN AKTION, Berufliche Bildung und Erwachsenenbildung, sowie dem Programm „Europa für Bürgerinnen und Bürger“ stehen Best-Practice-Beispiele auf dem Programm.

Termin: 08.11.2017 / Wiesbaden

weitere Informationen 

09.-10.11. Kongress: KulturInvest-Kongress

„Digital. Und mit allen Sinnen!“ – das ist das diesjährige Motto des KulturInvest-Kongresses, dem führenden Forum für Kulturanbieter und Kulturförderer in Europa. Der KulturInvest-Kongress zeigt in 10 Themenfeldern mit 101 Referenten und Moderatoren aus Wirtschaft, Kultur, Politik und Medien sowie 500 Teilnehmern die aktuellen Trends und Zukunftsperspektiven im europäischen Kulturmarkt auf.

Termin: 09.-10.11.2017 / Berlin

weitere Informationen 

10.11. Tagung: Soziokultur Ost: Brüche oder Kontinuität?

Kooperationsveranstaltung

„Soziokultur Ost als kulturelles Schaffen mit langer Tradition“ - Das Haus auf der Steinstraße 37 im ostsächsischen Bautzen hat eine wechselvolle 130jährige Geschichte, welche in ihrer  Gänze und ihrer Unterschiedlichkeit, ihrer Brüche, aber auch ihrer Kontinuität, bislang noch nicht erzählt wurde: von einer Kinderbewahranstalt, einem Erziehungsinstitut und Waisenhaus über die Jugendarbeit in autoritären Systemen bis hin zu einem soziokulturellen Begegnungsort für alle Bürger - jede Zeit formulierte und formuliert ihre Ansprüche an dieses Haus. Wie sahen diese aus und wie agierten Menschen für oder gegen Inanspruchnahmen? Welche typischen gesellschaftspolitischen und kulturellen Wurzeln haben die „neuen-alten“ soziokulturellen Zentren im Osten? Was unterscheidet sie von der Soziokultur des „Westens“? Und was verbindet sie mit den ehemaligen Klub- und Kulturhäusern der DDR und dem damaligen kulturellen Schaffen?

Historiker, Kulturwissenschaftler und Künstler haben eine Annäherung an diese Geschichte(n) unternommen und stellen ihre Ergebnisse vor und zur Diskussion.

Das vorangegangene Projekt „Ein Haus für die Hausherren von Morgen – 70 Jahre Jugendklubhaus Bautzen“ ist eine Kooperation zwischen den Archivverbund Bautzen, dem Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. und dem Steinhaus e.V. und wurde gefördert durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen.

Programm 

Termin: 10.11.2017/ 14:00 -19:00 Uhr im Steinhaus Bautzen / Teilnahme kostenfrei

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  / 03591-5319971

11.-12.11.Medienfestival 2017: Big Dada

Medienfestival 2017 -  Big Dada

Medienbegeisterte und wissensdurstige EntdeckerInnen haben dann Gelegenheit, auf den acht Etagen der Technischen Sammlungen Dresden die Faszination digitaler Welten für sich zu entdecken und auszuprobieren. Eine breite Palette von Mitmachangeboten, Workshops, Games, Kunstinstallationen und interaktiven Multimedia-Stationen fordern die Neugierde und die Kreativität der BesucherInnen heraus. MedienkennerInnen aber auch jene, die bisher nur wenige Berührungspunkte mit den digitalen Technologien haben, können beim Festival auf inspirierende Entdeckungstour gehen. Das Anliegen des Medienkulturzentrums Dresden ist es, den BesucherInnen den Spaß am kreativen Umgang mit Medien zu vermitteln und zugleich den Blick für eine kritische Betrachtung der eigenen alltäglichen Mediennutzung zu schärfen.
Termin: 11.-12.11.2017 / Dresden

weitere Informationen  

29.11.-01.12. Tagung: Wie Kulturinstitutionen den digitalen Wandel gestalten

On oder Off - Wie Kulturinstitutionen den digitalen Wandel gestalten

Digitalisierung ist ein gesellschaftlicher Megatrend. Für Bibliotheken, Museen, Volkshochschulen und Theater geht es beim digitalen Wandel daher um sehr viel mehr als um ein bloßes digitales Erfassen von Katalogen und Exponaten oder um eine eigene Facebook-Seite. Durch die Digitalisierung ergeben sich für die Angebote, die Themen sowie die Kommunikations- und Vermittlungsarbeit von Kultur- und Bildungsinstitutionen neue Bedingungen und Arbeitsweisen. Gleichzeitig ändert sich das Selbstverständnis der Kulturinstitutionen im öffentlichen Raum und in der Gesellschaft.

Termin: 29.11.-01.12.2017 / Loccum

weitere Informationen