Tagungen, Kongresse und Infoveranstaltungen

MAI

02.-04.05. barcamp: Barcam politische Bildung - Inklusion in der digitalen Gesellschaft

Inklusion in der digitalen Gesellschaft geht weit über Fragen zu barrierefreiem Internet hinaus. Die öffentliche Debatte über sowie Bildungsangebote zu digitalen Medien und Demokratie sind notwendig, um Teilhabe für alle zu schaffen. Beim Barcamp stehen Lernen, Austausch und Vernetzung im Mittelpunkt. Hier sind – im großen Handlungsfeld politische Jugendbildung – ganz unterschiedliche Erfahrungen und auch Problemstellungen aus der eigenen Arbeit gefragt: MultiplikatorInnen aus der Jugendbildung können selbst Beiträge anbieten, um voneinander zu lernen, miteinander Themen und Fragen diskutieren oder mit anderen neue Ideen und Projekte entwickeln.

Termin: 02.-04.05.2018 / Berlin

weitere Informationen

 

03.05. Fachbegegnung: Auftakt Inklusion - Wege für eine inklusive Kulturarbeit in Dresden

Nach dem landesweiten Auftakt am 02. März im Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst kommen nun die Akteurinnen und Akteure gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden zu einem Fach- und Erfahrungsaustausch zusammen, um sich über Wege und Perspektiven einer inklusiven Kulturarbeit zu verständigen. Fachimpulse ergänzen den Austausch, die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich wird sich und ihre Angebote vorstellen.

Termin: 03.05.2018 / Dresden

weitere Informationen

09.-12.05. Tagung: Von veränderten Lebenslagen und fortschreitender Digitalisierung

Die Jahrestagung der Gilde Soziale Arbeit widmet sich der Frage „Wie kann in der Praxis Sozialer Arbeit ein angemessenes und zeitgemäßes Verständnis der Lebenslagen von Kindern und Jugendlichen entwickelt werden?“ Unter anderem mit Beiträgen von Ullrich Gintzel und Nadja Kutscher.

Termin: 09.-12.05.2018 / Bielefeld

weitere Informationen

15.05. Fachbegegnung: Auftakt Inklusion! - Wege für eine inklusive Kulturarbeit im Kulturraum NOL

Nach dem landesweiten Auftakt am 02. März im Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst kommen nun die Akteurinnen und Akteure gemeinsam mit der Landeshauptstadt Dresden zu einem Fach- und Erfahrungsaustausch zusammen, um sich über Wege und Perspektiven einer inklusiven Kulturarbeit zu verständigen. Fachimpulse ergänzen den Austausch, die Servicestelle Inklusion im Kulturbereich wird sich und ihre Angebote vorstellen.

Termin: 15.05.2018 / Bautzen

weitere Informationen

15.05. Fachtag: Blick über den Tellerrand – Globales Lernen in der Jugendarbeit

Wer Weltgesellschaft mitgestalten will, muss sie zumindest ein Stück weit durchschauen. Jugendeinrichtungen sind Orte, wo diese Fähigkeiten mit Spaß und ganz alltagsnah geübt werden können. Der Fachtag beleuchtet Chancen und Potentiale Globalen Lernens und der Bildung für Nachhaltige Entwicklung für die Offene Jugendarbeit.

Termin: 15.05.2018 / Dresden

weitere Informationen

16.05. Tagung: Erwachsenenbildung im ländlichen Raum

Welche Rolle wird die Erwachsenenbildung in ländlichen Räumen gegenwärtig und zukünftig spielen? Dieser Frage ging eine vom Sächsischen Volkshochschulverband beauftragte Studie der Hochschule Mittweida nach. Im Rahmen der Tagung werden die Ergebnisse vorgestellt und mit ExpertInnen diskutiert. Dabei widmet sich die Tagung dem Thema über konkrete Fragen. Etwa, an welchen Orten findet Erwachsenenbildung statt? Wie kann Bildung gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und Teilhabe ermöglichen? Welche Formen der Zusammenarbeit bringen AkteurInnen voran und welche Rolle spielen die Kommunen?

Grußworte halten der Sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmar und der Staatssekretär im Kunstministerium Uwe Gaul. Zur anschließenden Podiumsdiskussion zum Thema ländlicher Raum im Umbruch referieren Dr. Monika Michael (Präsidentin des Sächsischer Landfrauenverbandes), Anne Pallas (Geschäftsführerin des Landesverbandes für Soziokultur Sachsen), Prof. Dr. Stephan Beetz (Hochschule Mittweida) und Dr. Ralph Egler (Vorsitzender des Sächsischen Volkshochschulverbandes). Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Ulrich Klemm (Geschäftsführer des Sächsischen Volkshochschulverbandes).

Termin: 16.05.2018 / Mittweida

weitere Informationen

16.-17.05. Tagung: Kulturelle Bildung und gesellschaftlicher Zusammenhalt

Wie müssten Kulturelle Bildungskonzepte aussehen, die gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken und zugleich Raum schaffen für individuelle Positionierungen? ExpertInnen diskutieren über Chancen, Risiken und Herausforderungen der Kulturellen Bildung im Kontext des gesellschaftlichen Zusammenhalts mit Blick auf Themenfelder wie kollektives Gedächtnis, kulturelle Identitäten, Symbole und Werte.

Termin: 16. - 17.05.2018 / Remscheid

weitere Informationen

JUNI

05.06. Fachtag: Inklusion fördern - Förderprogramme inklusiver Kulturarbeit in Sachsen

Im Rahmen dieser Veranstaltung werden verschiedene Förderprogramme vorgestellt, die für die Finanzierung inklusiver Kulturarbeit relevant sind. Dazu haben wir Referentinnen und Referenten wesentlicher Programme eingeladen. Sie werden ausführlich die Antragsmodalitäten ihrer Programme präsentieren und Tipps und Hinweise zu Antragstellung, Mittelabrufen und Verwendungsnachweisen geben.

Termin: 05.06.2018 / Dresden

weitere Informationen

07.06. Informationsveranstaltung: Kultur macht stark – Bündnisse für Bildung 2018 – 2022

Die Netzwerkstelle Kulturelle Bildung im Kulturraum Oberlausitz-Niederschlesien organisiert in Kooperation mit dem Landesverband Soziokultur Sachsen eine kostenfreie Informationsveranstaltung für das Bundesprogramm Kultur macht stark.

Zum Infotag werden sich drei Programmpartner vorstellen und Fragen zu Antragstellung und Projektideen beantworten:

 

 

Eingeladen sind alle Interessenten und Akteure aus Jugend,- Kultur- und Bildungsarbeit im Kulturraum Oberlausitz – Niederschlesien. Anmeldung bis 31.05.2018

Termin: 07.06.2018 / Bautzen

weitere Informationen

 

25.06. Open Space: Engagement im Netz und Vor Ort

Letztes Jahr waren wir mit dem openTransfer CAMP #Patenschaften in Leipzig und möchten gemeinsam mit der Werkstatt der Bundeszentrale für politische Bildung an das Thema anknüpfen. Diesmal im Fokus: bürgerschaftliches Engagement in Bildungsprojekten von und für Menschen mit Zuwanderungsgeschichte. Das Augenmerk liegt auf der Verschränkung digitaler und analoger Initiativen, Methoden und Techniken.

Termin: 25.06.2018 / Leipzig

weitere Informationen

AUGSUT

24.-26.08. Festival: ibug - das internationale Festival für urbane Kunst

Die ibug (Industriebrachenumgestaltung) findet in diesem Jahr in Chemnitz statt - es werden wieder mittels Malerei, Graffiti, Illustrationen, Installationen und Multimediakunst Industriebrachen von internationalen KünsterInnen umgestaltet. Das Ergebnis wird dann beim Festival-Wochenende dem Publikum präsentiert und mit einem Programm aus Musik, Film und Design untermalt.

Termin: 24. – 26.08. und 31.08. – 02.09.2018 / Chemnitz

weitere Informationen


SEPTEMBER

12.-13.09. Fachkonferenz: "Soziokultur findet Stadt"

Inwiefern kann mit Kunst und Kreativität das Leben im Stadtteil freundlich gestaltet und zukunftsorientiert ausgerichtet werden? Wie können auch diejenigen BewohnerInnen erreicht werden, die sich in den bestehenden kulturellen Angeboten bisher nicht wiederfinden? Diesen Fragen geht die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. bei der Fachkonferenz „Soziokultur findet Stadt“ nach. Akteure aus Kultur und Medien, Stadtteilarbeit und Wissenschaft zeigen auf, wie innovative Netzwerkarbeit und neue Wege der Kulturarbeit eine vielfältige Stadtgesellschaft ansprechen und die unterschiedlichen Wünsche der Menschen berücksichtigen. Ein ausführliches Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich ab dem 16. April 2018 unter www.soziokultur.de/veranstaltungen

Termin: 12.-13.09.2018 / Berlin