Seminare & Workshops

 JUNI

03.-04.06.2019 / 9:00-16:000 Uhr / Dresden
"Mit Erfolg moderieren"

Tagesseminar

Mit Erfolg moderieren.
Techniken und Methoden zur prozess und ergebnisorientierten Gruppenarbeit

ehs-Zentrum-WeiterbildungErfolgreiche Gruppenprozesse brauchen Struktur und eine gute Moderation. Was sind die Grundprinzipien guter Moderation? Was ist meineRolle, wie gehe ich als Moderator_in mit eigenen Unsicherheiten um? Wie gelingt es, alle Beteiligten in den Prozess zu integrieren und ihre jeweiligen Bedürfnisse zu berücksichtigen? Was kann ich tun, wenn Prozesse ins Stocken geraten oder die Mitarbeit verweigert wird? Wie kann ich die Gruppe zu einem guten Ergebnis führen?

In der Fortbildung werden die einzelnen Schritte eines moderierten Prozesses vom Kennenlernen bis zur Ergebnissicherung mit einer Kombination aus theoretischen Inputs und Praxisübungen erarbeitet. Dabei werden die Grundlagen des Moderierens erklärt und verschiedene Moderations- und Fragetechniken vermittelt. Auf Gruppenprozesse und den Umgang mit Widerständen und Störungen wird ebenfalls eingegangen.

Bei Bedarf erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, sich in praxisnahen Sequenzen selbst in der Moderationsrolle auszuprobieren und dies im kollegialen Austausch reflektieren zu lassen. Vorgestellt werden auch die Moderation unterstützende Hilfsmittel. Das Kennenlernen und der Einsatz unterschiedlicher Visualisierungstechniken, mit deren Hilfe sowohl Prozesse transparent gemacht als auch die Sicherung von Ergebnissen unterstützt werden können, stehen ebenfalls auf dem Programm. Schließlich werden Möglichkeiten der Auswertung eines moderierten Prozesses vorgestellt und auf wichtige Regeln des Feedbacks eingegangen.

 

Teilnahmebeitrag: 180 €

Termin & Zeit: Montag bis Dienstag 03.-04.06.2019 | 9:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: EHS Dresden | Dürerstraße 25 | 01307 Dresden

ReferentInnen: Peter Streubel (Soz.päd. B.A., Bildungstrainer in der Erwachsenenbildung, Landesarbeitsgemeinschaft politisch-kulturelle Bildung Sachsen e. V., Fachstelle MultiplikatorInnenarbeit beim Ausländerrat Dresden e.V. )

Zielgruppe: SozialpädagogInnen, SozialarbeiterInnen, mit Leitungs-, Bildungs- und Entwicklungsaufgaben betraute MitarbeiterInnen in Organisationen und Verwaltungen, MultiplikatorInnen in Vereinen

Veranstalter: Zentrum für Forschung, Weiterbildung und Beratung an der ehs Dresden dGmbH | www.ehs-sofi.de

 

ANMELDUNG

05.06.2019 / 9:00-16:00 Uhr / Dresden
"Abgabepflichten bei Kulturveranstaltungen"

Tagesseminar

Abgabepflichten bei Kulturveranstaltungen

Themen des Seminars sind:Logo VWA 4

  • Urheberrecht, Tantiemen, GEMA und VG Wort: Verwertungsrechte, Abgabepflichten, Tarifarten, Befreiungen, Ermäßigungen, Sonderregelungen

  • Künstlersozialabgabe: Kreis der Abgabepflichtigen, Selbstständige Künstler, Sätze, Berechnung, Sonderregelungen, Verjährung

  • Ausländersteuer: Ausländereinkommensteuer, Ausländerumsatzsteuer, Berechnungsgrundlage, Doppelbesteuerungsabkommen, Befreiungen

  • Umsatzsteuer auf Gagen und Einnahmen, Brutto-/Nettogagen, Befreiungen

  • Vertragsgestaltung

 

Teilnahmebeitrag: 110 €
(34 % Rabatt für Mitglieder und MitarbeiterInnen des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. - Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, wenn eine Mitgliedschaft beim Landesverband vorliegt.Andernfalls kann die VWA keine Ermäßigung gewähren.)

Termin & Zeit: Mittwoch 05.06.2019 | 9:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie | Wiener Platz 10 | 01069 Dresden

ReferentInnen: Stephan Bock

Zielgruppe: MitarbeiterInnen von Kultureinrichtungen, die mit der Vorbereitung und Durchführung von Kulturveranstaltungen betraut sind

Veranstalter: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie  www.s-vwa.de

 

ANMELDUNG

06.06.2019 / 10:00-16:00 Uhr / Zwickau
"Fördermöglichkeiten für inklusive Kulturarbeit"

Weiterbildung Inklusion: Modul 4 - Ressourcen nutzen

Fördermöglichkeiten für inklusive Kulturarbeit

SIK mit LV 4cIm Rahmen dieser Weiterbildung werden relevante Förderprogramme für die Umsetzung inklusiver Kulturarbeit vorgestellt. Neben Förderprogrammen zur Finanzierung von Projektarbeit, werden auch Investitionsprogramme präsentiert. Dabei werden Tipps und Hinweise zu Antragstellung, Mittelabruf und Verwendungsnachweis vermittelt. Bestandteile der Veranstaltung sind u.a. die Programme von Aktion Mensch und das Bundesprogramm „Kultur macht STARK. Bündnisse für Bildung“. Im Anschluss an die Programmvorstellungen stehen die ReferentInnen für weitere Fragen zur Verfügung. Der Workshop richtet sich an VertreterInnen von Kultureinrichtungen aller Sparten.

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Donnerstag 06.06.2019 | 10:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: August Horch Museum | Audistraße 7 | 08058 Zwickau

ReferentInnen: Christine Müller (Servicestelle „Kultur macht stark“ Sachsen) | Erol Celik (Aktion Mensch) | Christine Sommer (Aktion Mensch)

Veranstalter: Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

 

ANMELDUNG

 

11.06.2019 / 17:00-19:30 Uhr / Chemnitz
"Resilienz stärken und erhalten"

Kompaktseminar

Resilienz stärken und erhalten

isc logoGerade bei der höchst herausfordernden und anspruchsvollen Arbeit mit Menschen unterschiedlichster Herkunft gilt es immer wieder auf’s Neue, nicht immerzu über seine Kräfte hinauszugehen und seine Spannkraft nicht zu verlieren. Anhand von Übersichten und Grundlageninformation, vor allem aber mittels Übungen und Erleben, über Austausch und Rückkopplung können die Teilnehmenden darin gestärkt werden, auf ihre Ressourcen acht zu geben und Energiequellen zu entdecken, die auch bei großer Beanspruchung tragen und die es lohnt, zu pflegen und zu bewahren.

Wenn Sie dieses Seminar besucht haben...

  • haben Sie eine Vorstellung davon, was Resilienz für Sie ausmachen kann

  • werden Sie darin bestärkt, auch einmal Abstand zu nehmen von äußeren Verpflichtungen und mehr auf ihre ganz eigene Motivation zu schauen

  • können Sie Anregungen mitnehmen, um künftig mehr Spannkraft beim ständigen Spagat zwischen Offenheit und Einfühlung einerseits, Selbstbehauptung und Abgrenzung andererseits zu trainieren

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Dienstag 11.06.2019 | 17:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Arno-Loose-Villa, Erzbergerstraße 3, 09116 Chemnitz, 2. OG

Veranstalter: academy – intercultural and specialized communications e. V. www.academy-isc.de

 

ANMELDUNG

12.06.2019 / 17:00-19:30 Uhr / Freiberg
"Man sagt immer etwas" Grundlagen interkultureller Kommunikation

Kompaktseminar

Man "sagt" immer etwas.
Grundlagen interkultureller Kommunikation

isc logoWorauf kommt es an, wenn man Grenzen und Brücken zum Gegenüber bauen möchte?
Oft kommt es zu Missverständnissen, weil Hintergrundwissen fehlt, und manchmal sind es erstaunlich kleine aber dennoch relevante Dinge, die uns in unserem Verhalten bzw. unserem Gegenüber nicht bekannt oder einfach (noch) nicht vertraut sind, die über einen positiven oder eben auch nicht gelingenden Umgang miteinander entscheiden können.

Im Seminar wird auf Ihre Fragen eingegangen:

  • Worauf kommt es speziell bei der interkulturellen Kommunikation an?

  • Wie verändern sich alle Beteiligten durch die Begegnung mit anderen Kulturen?

  • Wie vermeide ich falsche Botschaften?


Wenn Sie dieses Seminar besucht haben...

  • haben Sie Tipps erhalten, wie Sie sich bei sich und anderen achtsamer mit Gestik, Mimik und Körpersprache umgehen können

  • können Sie eher einschätzen, wie hoch der Einfluss kulturell bedingter Verhaltensweisen auf eine gelungene bzw. misslungene Kommunikation überhaupt ist

  • haben Sie Einblick in Dynamiken bekommen, die das Aufeinanderprallen wie auch das gegenseitige Annähern von Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen ausmachen und wie Sie dies positiv gestalten können

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Mittwoch 12.06.2019 | 17:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort: LRA Mittelsachsen | Frauensteiner Str. 43 | 09599 Freiberg

Veranstalter: academy – intercultural and specialized communications e. V. - www.academy-isc.de

 

ANMELDUNG

14.06.2019 / 10:00-17:00 Uhr / Dresden
"Zugangsbarrieren und Benachteiligung im Kulturbereich erkennen und abbauen"

Weiterbildung Inklusion: Modul 1 - Inklusion verstehen

Zugangsbarrieren und Benachteiligung im Kulturbereich erkennen und abbauen

SIK mit LV 4cDer Kulturbereich engagiert sich zumeist gesellschafts- und machtkritisch und weist auf gesellschaftliche Missverhältnisse hin. Oft ist der Kulturbereich sich jedoch seiner eigenen Zugangsbarrieren und ausschließenden Strukturen selbst nicht bewusst. Der Workshop soll den Teilnehmenden helfen, einen selbstkritischen Blick auf das eigene Arbeits- und Handlungsfeld zu entwickeln, um ausschließende Mechanismen erkennen und überwinden zu können. Es werden konkrete Handlungsanleitungen sowie Umsetzungsstrategien vermittelt. Dabei orientieren sich die Methoden an den Erfahrungen, welche die Teilnehmenden aus ihrem beruflichen Alltag mitbringen. Sie sind praxisnah und interaktiv z.B. Kleingruppenarbeit, Diskussionsrunden, Vortragsteile. Wichtig ist neben der Wissensvermittlung die Möglichkeit für Austausch miteinander.

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Freitag 14.06.2019 | 10:00-17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Servicestelle Inklusion im Kulturbereich c/o Landesverband Soziokultur Sachsen e.V. | Alaunstraße 9 | 01099 Dresden

ReferentInnen: N.N. (Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.)

Zielgruppe: Kulturschaffende aller Sparten

Veranstalter: Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

 

ANMELDUNG

18.06.2019 / 17:00-19:30 Uhr / Chemnitz
"Rassismus und Extremismus erkennen und vorbeugen"

Kompaktseminar

"Du bist nicht wie wir"
Rassismus und Extremismus erkennen und vorbeugen

isc logo

Im Alltag ist der Übergang zu eindeutig rassistischen oder extremistischen Haltungen nicht immer leicht festzumachen. Oft sind die Übergänge schwer zu greifen – erst recht aber Antworten auf die Frage, wie man mit derartigen Äußerungen am besten umgehen sollte. Häufig hilft hier Argumentieren und Überzeugenwollen nicht mehr, vielmehr erregt so manche Konstellation Unsicherheit, ja Bedrohungsgefühle, zumindest jedoch Ärger und Enttäuschung. Dieses Seminar möchte Hilfestellung geben beim Erkennen von Extremismus und Rassismus sowie nützliche Hinweise liefern, wie man sich bei derartigen Konfrontationen am besten verhalten könnte.

Dieses Seminar ist besonders für MultiplikatorInnen geeignet.

Im Seminar wird auf Ihre Fragen eingegangen:

  • Was sind die Merkmale von Rassismus und Extremismus?

  • Wie identifiziere ich die oft diffusen Grenzen von und Übergange zu Rassismus und Extremismus in der gängigen Alltagskommunikation?

  • Wie Radikalismus verhindern und Rassismus wirksam entgegen treten?

Wenn Sie dieses Seminar besucht haben...

  • erfahren Sie mehr über die Funktion von Vorurteilen

  • erhalten Sie Hinweise zum konstruktiven und selbstbewussten Umgang mit menschenfeindlichen Meinungsbildern

  • werden Sie ermutigt, weniger in festen Lagern und Fronten zu denken und dementsprechend mehr Balance zwischen Zerriebenwerden und / oder Verhärten zu gewinnen

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Dienstag 18.06.2019 | 17:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Arno-Loose-Villa, Erzbergerstraße 3, 09116 Chemnitz, 2. OG

Veranstalter: academy – intercultural and specialized communications e. V. www.academy-isc.de

 

ANMELDUNG

18.06.2019 / 9:00-16:00 Uhr / Dresden
"Konzertmanagement"

Tagesseminar

Konzertmanagement

Themen des Seminars sind:Logo VWA 4

  • Anleitung zur Planung, Durchführung und Nachbereitung von Konzerten

  • Kalkulation von Events und Abrechnung

  • Aufbau von Netzwerken und Booking

  • Verträge und Rider

  • Promotion und Ticketing

  • Einblick in die Rahmenbedingungen wie GEMA, KSK, Versicherungen & Steuern

 

Teilnahmebeitrag: 110 €
(34 % Rabatt für Mitglieder und MitarbeiterInnen des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. - Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, wenn eine Mitgliedschaft beim Landesverband vorliegt.Andernfalls kann die VWA keine Ermäßigung gewähren.)

Termin & Zeit: Dienstag 18.06.2019 | 9:00-16:15 Uhr

Veranstaltungsort: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie | Wiener Platz 10 | 01069 Dresden

ReferentInnen: Anika Jankowski

Zielgruppe: MitarbeiterInnen von Kultureinrichtungen, die im Zusammenhang mit der Vorbereitung und Durchführung von Kulturveranstaltungen die Verhandlungen mit den KünstlerInnen zu führen oder mit deren Betreuung zu tun haben, KünstlerInnen und Kulturschaffende

Veranstalter: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie  www.s-vwa.de

 

ANMELDUNG

18.06.2019 / 18:00-20:00 Uhr / Online
"Spenden - Werbung - Sponsoring"

Online-Seminar

  Spenden - Werbung - Sponsoring   

vereinsknowhow-logoDer Umgang mit Spenden wirft in gemeinnützigen Vereinen eine Vielzahl von Fragen auf. Das reicht vom korrekten Ausfüllen der Zuwendungsbestätigung bis zu Einzelfragen, wie z. B. ob für Preisnachlässe auf Rechungen eine Spendenbescheinigung ausgestellt werden darf. Unser Seminar stellt die steuerlichen Grundlagen dar und klärt alle Einzelfragen im Umgang mit Spenden, Werbung und Sponsoring.

Themen sind:

  • Sachspenden: Besonderheiten und Wertnachweis - Aufwandsspenden –
    Wann dürfen für Arbeitsleistungen Spendenbescheinigungen ausgestellt werden?

  • Die Behandlung von Mitgliedsbeiträgen

  • Der Umgang mit den Mustern für Spendenbescheinigungen

  • Kleinspendenregelung (Vereinfachter Spendennachweis)

  • Abgrenzung von Spenden und Werbung/Sponsoring

  • Steuerliche Behandlung des Sponsoring

  • Steueroptimierte Gestaltung von Sponsorships

  • Spendenhaftung – Risiken für Verein und Vorstand vermeiden

 

Teilnahmebeitrag: 39 €

Termin & Zeit: Dienstag 18.06.2019 | 18:00-20:00 Uhr

Veranstaltungsort: Online

ReferentInnen: Wolfgang Pfeffer ( arbeitet seit über 15 Jahren in der Beratung und Qualifizierung von gemeinnützigen Organisationen; betreibt das Vereinsinfo-Portal vereinsknowhow.de; Autor des Buches "Buchhaltung für Vereine"; Fachinfodienst "VereinsBrief" des IWW-Verlages)

Veranstalter: www.vereinsknowhow.de

ANMELDUNG

 

19.06.2019 / 9:00-16:15 Uhr / Dresden
"Der freiberufliche Künstler in der Marktwirtschaft"

Tagesseminar

Der freiberufliche Künstler in der Marktwirtschaft

Logo VWA 4Themen des Seminars sind:

  • selbständig im Kunst- und Kulturbetrieb - branchenspezifische Besonderheiten

  • Beruf, Berufung oder einzige Chance?

  • Berufsbilder, Motivationen, Interessenslagen, Marktsituation

  • steuerliche, arbeits- und sozialversicherungsrechtliche Besonderheiten, Fallgestaltung bei Mischtätigkeiten, mögliche Vertragsgestaltungen

  • Tantiemen und Abgaben (UrhR und SV)

  • Honorar- bzw. Preisgestaltung, Honorarempfehlungen und -modelle

 

Teilnahmebeitrag: 110 €
(34 % Rabatt für Mitglieder und MitarbeiterInnen des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. - Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, wenn eine Mitgliedschaft beim Landesverband vorliegt.Andernfalls kann die VWA keine Ermäßigung gewähren.)

Termin & Zeit: Mittwoch 19.06.2019 | 9:00-16:15 Uhr

Veranstaltungsort: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie | Wiener Platz 10 | 01069 Dresden

ReferentInnen: Barbara Rauthe-Reichenbach

Zielgruppe: MitarbeiterInnen von Kultureinrichtungen, KünstlerInnen und Kulturschaffende

Veranstalter: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie www.s-vwa.de

ANMELDUNG

20.06.2019 / 17:00-19:30 Uhr / Chemnitz
"Diversity - Einführung in Grundlagen und Aspekte von Viefalt"

Kompaktseminar

DIVERSITY
Einführung in Grundlagen und Aspekte von Vielfalt 

isc logo

Das friedliche Zusammenleben aller in einer immer vielfältiger werdenden und von Wandel geprägten Gesellschaft ist als erstrebenswertes Ziel in aller Munde. Dabei sind die Vorstellungen davon, was das bedeutet, oft nicht hinreichend klar oder sogar mehr als strittig, erscheinen als Belastung und stoßen immer wieder auch auf Ablehnung. Oft fehlt es vor allem an konkreteren Vorstellungen davon, wie genau dieses Ziel umgesetzt werden kann und worin eigentlich der Mehrwert im Alltag für alle Beteiligten bestehen könnte. In diesem Seminar wollen wir mit einem erfahrenen Experten diesen Fragen auf den Grund gehen und Orientierungswege aufzeigen.

Dieses Seminar ist besonders für MultiplikatorInnen geeignet.

 

Im Seminar wird auf Ihre Fragen eingegangen:

  • Um was geht es bei Diversity und was versteht man darunter?
  • Was macht unterschiedliche Positionen zu Gender, Persönlichkeit, Inklusion, Alter, Intimität, sozialer oder ethnisch-religiöser Herkunft aus?
  • Was sind die Grundlagen dafür, dass Diversity gelingen kann

 

Wenn Sie dieses Seminar besucht haben...

  • erhalten Sie Impulse dazu, welche Fähigkeiten grundlegend dazu gehören könnten, um mit Unterschieden und Veränderungen im professionellen wie privaten Umfeld positiv umgehen und sie nutzen zu können
  • kennen Sie die wesentlichen Aspekte von Diversity
  • nehmen Sie Kenntnis über Thesen, Ansätze und Haltungen zu den wichtigsten Kernthemen in diesem bunten Bereich als Orientierung mit

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Donnerstag 20.06.2019 | 17:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort: Arno-Loose-Villa, Erzbergerstraße 3, 09116 Chemnitz, 2. OG

Veranstalter: academy – intercultural and specialized communications e. V. www.academy-isc.de

 

ANMELDUNG

25.06.2019 / 10:00-17:00 Uhr / Freiberg
"Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung – Grundlagen"

Weiterbildung Inklusion: Modul 2 - Strukturen entwickeln

 Inklusionsorientierte Organisationsentwicklung – Grundlagen

 

SIK mit LV 4cInklusionsorientierte Organisationsentwicklung ist eine umfassende Entwicklungsstrategie hin zu mehr Chancengerechtigkeit und Teilhabe in einer Organisation. Ziel ist es, auf allen Ebenen Zugangsbarrieren und Benachteiligungen abzubauen. In dem Workshop sollen Grundlagen vermittelt werden, wie im eigenen Arbeits- und Handlungsfeld ein solcher Entwicklungsprozess initiiert, umgesetzt und nachhaltig verankert werden kann. Dabei stehen Kulturinstitutionen und Hochschulen im Fokus. Wo steht meine Organisation aktuell? Was wurde im Sinne der Inklusion bereits umgesetzt? Was soll in Bezug auf Personal, Programm und Publikum bzw. Kunden erreicht werden? Vermittelt werden Kenntnisse und Methoden der Organisationsanalyse sowie Strategien zur Planung, Steuerung und Umsetzung von inklusionsorientierten Veränderungsprozessen.

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Dienstag 25.06.2019 | 10:00-17:00 Uhr

Veranstaltungsort: Technische Universität Bergakademie Freiberg

ReferentInnen: N.N. (Antidiskriminierungsbüro Sachsen e.V.)

Zielgruppe: MitarbeiterInnen aus Kulturinstitutionen und Hochschulen, die in ihren Organisationen bereits inklusionsorientierte Veränderungsprozesse umsetzen oder initiieren (wollen).

Veranstalter: Servicestelle Inklusion im Kulturbereich

ANMELDUNG

26.06.2019 / 17:00-19:30 Uhr / Freiberg
"Situationen - Fokus arabisch-persischer Kulturraum - Fallbeispiele im interkulturellen Kontext

Kompaktseminar

Situationen - Fokus arabisch-persischer Kulturram.
Typische Fallbeispiele im interkulturellen Kontext

 

isc logoLauschen Sie den Schilderungen eines Muttersprachlers zu den Traditionen seines Kulturkreises, seinem persönlichen Integrationsweg und praktischen Beispielen aus der Vermittlungsarbeit als DaZ-Lehrer mit zugewanderten Kindern und Jugendlichen.

 

Im Seminar wird auf Ihre Fragen eingegangen:

  • Wie nimmt eine Zugewanderte/ ein Zugewanderter Deutsche wahr und worauf sollten wir bei interkulturellen Begegnungen achten?

  •  Was steckt hinter dem jeweiligen Veralten, wo liegen Ursachen für Irritationen?

  • Senisibilisierung für eigene Konzepte und Prägungen: Was löst das Gegenüber bei uns aus?

 

Wenn Sie dieses Seminar besucht haben...

  • lernen Sie die Bedeutung der jeweiligen Sichtweisen und Interpretationen bei Missverständnissen besser einzuordnen

  • erkenne sie anhand von Beispielen aus der Praxis, worauf es im interkulturellen Umgang ankommen könnte, um sich trotz unterschiedlicher Voraussetzungen offen begegnen zu können

  • erfahren Sie, wie soziokulturelle und oder religiöse Hintergründe gegenseitige Erwartungshaltungen prägen, aber auch in Bewegung bringen

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Termin & Zeit: Mittwoch 26.06.2019 | 17:00-19:30 Uhr

Veranstaltungsort: LRA Mittelsachsen | Frauensteiner Str. 43 | 09599 Freiberg

Veranstalter: academy – intercultural and specialized communications e. V. - www.academy-isc.de

 

ANMELDUNG

 

27.06.2019 / 9:00-16:00 Uhr / Dresden
"Plakate selbst gestalten"

Tagesseminar

Plakate selbst gestalten

Themen des Seminars sind u.a.:Logo VWA 4

Alle, die täglich vor die Aufgabe gestellt sind, Drucksachen nicht nur inhaltlich zu konzipieren, sondern auch selbst attraktiv zu gestalten. Auch wer nicht selbst grafisch tätig ist, sondern Arbeiten von externen Designern oder Kollegen einkaufen oder beurteilen muss, wird von diesem Seminar profitieren und eine neue Sprache für die visuelle Komponente seiner Arbeit finden.

  • Grundlagen und Bewertungshilfen guter Plakatgestaltung

  • Gestaltungs- und Bildkompositionen

  • Einführung in die Arbeit mit Schrift auf Großflächen

  • Strukturen im Layout / Gestaltungsraster

  • Farbe im Plaka

 

Teilnahmebeitrag: 110 €
(34 % Rabatt für Mitglieder und MitarbeiterInnen des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. - Bitte bei der Anmeldung unbedingt angeben, wenn eine Mitgliedschaft beim Landesverband vorliegt.Andernfalls kann die VWA keine Ermäßigung gewähren.)

Termin & Zeit: Donnerstag 27.06.2019 | 9:00-16:00 Uhr

Veranstaltungsort: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie | Wiener Platz 10 | 01069 Dresden

ReferentInnen: Hans Peter Janisch (Diplom Designer)

Zielgruppe: Alle, die täglich vor die Aufgabe gestellt sind, Drucksachen nicht nur inhaltlich zu konzipieren, sondern auch selbst attraktiv zu gestalten. Auch wer nicht selbst grafisch tätig ist, sondern Arbeiten von externen Designern oder Kollegen einkaufen oder beurteilen muss, wird von diesem Seminar profitieren und eine neue Sprache für die visuelle Komponente seiner Arbeit finden.

Veranstalter: Sächsische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie www.s-vwa.de

ANMELDUNG

 

JULI

05.-06.07.2019 / Halle
"Interkulturelle Kompetenz im Engagement"

Tagesseminar

Interkulturelle Kompetenz im Engagement

Im Seminar geht es um den analytischen, selbstkritischen Umgang mit kulturellen Unterschieden. Anhand von Fallbeispielen, Filmsequenzen, praktischen Übungen und Kleingruppenarbeit sollen kulturelle Bilder reflektiert werden, aber auch Lösungen entstehen, die die „Interkulturelle Öffnung“ als Prozess in der eigenen Organisation oder Gruppe gelingen lassen.

 

Termin & Zeit: Freitag bis Samstag, 05.-06.07.2019

Veranstaltungsort: Halle

Zielgruppe: freiwillig Engagierte und hauptamtliche Mitarbeitende in Kommunen, Organisationen, Gruppen, Projekten und Initiativen

Veranstalter: Stiftung Mitarbeit

ANMELDUNG

 

 Terminungebundene Online-Seminare

"Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit"

Online-Seminar

 e-Lerning-Modul:
Motivation und Führung in der Freiwilligen-Arbeit 

logo wu-atDie Motivation und Führung ehrenamtlicher Teams unterscheidet sich in einigen Bereichen von üblichen Führungssituationen. Hier erfahren Sie, worauf dabei im Wesentlichen zu achten ist.

Das Ziel des Online-Moduls ist es, Ihnen Kompetenzen zur Führung in der Freiwilligenarbeit und zur Gestaltung motivierender Räume zu vermitteln. Es gliedert sich in die Teilbereiche "Motive und Motivation", "Führung in der ehrenamtlichen Arbeit", "Worauf hat Führung zu achten" und "Selbstführung und Reflexion".

Jedes Kapitel besteht aus einem praxisorientierten Interview, Tipps und Ideen für Führungskräfte und Geführte. Zwei Übungen runden das Informationsangebot ab.

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Veranstaltungsort: Online

ReferentInnen: Marie-Theres Euler-Rolle | Sabine Eichinger

Zielgruppe: Menschen, die sich sozial engagieren wollen: in der Integration von Asylsuchenden, bei der Kinder?, Alten? und Behindertenhilfe, in der Entwicklungshilfe und überall dort, wo Hilfe nötig ist. egal ob sie haupt? oder ehrenamtlich tätig sind, an eine bestehende Organisation angebunden sind, selbst eine Initiative gründen wollen, oder sich punktuell engagieren.

Veranstalter: Wirtschaftsuniversität Wien | www.power2help.at/e-learning

ANMELDUNG

"Burnout-Prävention und Resilienz"

Online-Seminar

 e-Lerning-Modul:
Burnout-Prävention und Resilienz 

logo wu-atGerade engagierte Menschen laufen Gefahr, an Burnout zu erkranken. Hier finden Sie Informationen zum Burnout-Verlauf, wie Sie einem Burnout vorbeugen und Ihre Resilienz stärken können.

Das Ziel des Online-Moduls ist es, Menschen so zu unterstützen, dass sie sich langfristig sozial engagieren können ohne auszubrennen. Es ist in die vier Kapitel "Burnout - Was ist das?", "Verlauf und Burnout-Phasen", "Wege aus dem Burnout" und "Resilienz - Was kann ich tun, um gesund zu bleiben?" unterteilt.

Jedes Kapitel besteht aus einem kurzen Interview mit der Autorin sowie ausführlichen Hintergrundinformationen. Vier Übungen unterstützen Sie bei der Einschätzung Ihrer eigenen Situation.

 

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Veranstaltungsort: Online

ReferentInnen: Sabine Eichinger

Zielgruppe: Menschen, die sich sozial engagieren wollen: in der Integration von Asylsuchenden, bei der Kinder?, Alten? und Behindertenhilfe, in der Entwicklungshilfe und überall dort, wo Hilfe nötig ist. egal ob sie haupt? oder ehrenamtlich tätig sind, an eine bestehende Organisation angebunden sind, selbst eine Initiative gründen wollen, oder sich punktuell engagieren.

Veranstalter: Wirtschaftsuniversität Wien | www.power2help.at/e-learning

ANMELDUNG

 

"Medien - Umgang mit Radio, TV und Printmedien"

Online-Seminar

e-Lerning-Modul:
MEDIEN  - Umgang mit Radio, TV und Printmedien 

logo wu-atTue Gutes und rede darüber! In diesem Online-Modul erfahren Sie wie Medien funktionieren. Sie lernen wirkungsvolle Botschaften zu formulieren und bereiten einen professionellen Medien-Auftritt vor.

Das Ziel dieses Online-Moduls ist es, Medien-Kompetenzen für die Freiwilligenarbeit zu vermitteln. Es ist in die Kapitel „Wie arbeiten Journalist/innen?“, „Zielgruppen richtig ansprechen“, „Eigene Rolle, Persönlichkeit und Wirkung“ und „Auftreten vor Kamera und Mikrofon“ unterteilt. Jedes Kapitel besteht aus einem TV-Interview, sowie Anleitungen und Tipps aus der Medienpraxis. Fünf Übungen helfen Ihnen beim Entwickeln und Vermitteln attraktiver Medien-Botschaften.

 

Teilnahmebeitrag: 0 €

Veranstaltungsort: Online

ReferentInnen: Marie-Theres Euler-Rolle | Sabine Eichinger

Zielgruppe: Menschen, die sich sozial engagieren wollen: in der Integration von Asylsuchenden, bei der Kinder?, Alten? und Behindertenhilfe, in der Entwicklungshilfe und überall dort, wo Hilfe nötig ist. egal ob sie haupt? oder ehrenamtlich tätig sind, an eine bestehende Organisation angebunden sind, selbst eine Initiative gründen wollen, oder sich punktuell engagieren.

Veranstalter: Wirtschaftsuniversität Wien | www.power2help.at/e-learning

ANMELDUNG