„Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“

Kultur macht stark und verbindetLogo "Kultur macht stark" Sachsen (Gestaltung: Kathrin Weigel)

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2013 ins Leben gerufene Programm „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ fördert nunmehr in der 2. Förderperiode kulturelle Bildungsangebote für bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche.

Die Servicestelle „Kultur macht stark“ Sachsen berät & informiert landesweit rund um das Bundesförderungsprogramm.

*****************************************

Digitale Veranstaltungsreihe vom 3. - 5. Juni:

Bei Kultur macht stark @Home präsentieren drei Fördermittelgeber an drei Tagen via Zoom ihre Programme. Zudem stellen sich Projekte der Kulturellen Bildung vor, die dank kreativer und kurzfristiger Lösungen trotz Kontaktverbot weitergeführt werden können. Weitere Informationen finden Sie hier.

*****************************************

Corona-Krise:

Die Servicestelle ist auch weiterhin telefonisch unter 0351 802 17 65 und per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. 

Das Corona-Infoportal des Landesverbandes Soziokultur Sachsen informiert aktuell über Unterstützungen, Sonderprogramme, Soforthilfen und zuwendungsrechtliche Maßnahmen für den Kunst- und Kulturbereich.

Die Vorbereitung von „Kultur macht stark“-Förderanträgen ist weiterhin möglich, allerdings warten einige Programmpartner / Zuwendungsgeber das Ende der behördlichen Schulschließungen für Bewilligungen ab.

Aktualisierte Antragsfristen sind hier zu finden.

Bereits bewilligte Projekte:
Für alle Antragsteller gilt - jetzt besonders - die gewohnten Mitteilungs- und Dokumentationspflichten bei Änderungen in den Projekten. Wenn Projekte/Projektanteile nicht stattfinden können, verschoben oder modifiziert werden müssen, ist das dem entsprechenden Zuwendungsgeber / Programmpartner umgehend per E-Mail mitzuteilen.

Folgende Angaben sind wichtig:

  • die Antragsnummer
  • die geplanten bzw. notwendigen Änderungen im Projektverlauf
    (bis hin zur Absage des Projektes)
  • ggf. finanzielle Auswirkungen bzw. Änderungen

Neben der E-Mail an den Zuwendungsgeber sollte ebenfalls eine entsprechende Dokumentation der notwendigen Änderungen in Kumasta mittels Kommentarfunktion erfolgen.

Der Zuwendungsgeber wird dann im Einzelfall mit dem Antragsteller klären, wie in den Projekten mit den bereits entstandenen Ausgaben und geplanten Honoraren umzugehen ist. 

Außerdem sollten Antragsteller unbedingt konzeptionelle Anpassungen der Projekte als Übergang prüfen und mit dem Zuwendungsgeber abstimmen.

***************************************** 

Leitfaden „Kultur macht stark“ in Sachsen beantwortet Fragen im Förderdschungel
 

KmS Broschüre BildLEITFADEN „Kultur macht stark“ in Sachsen
Programmgrundlagen, Fördermöglichkeiten, Ansprechpersonen

Die knapp 80-seitige Broschüre fasst die Grundlagen des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ kurz zusammen und gibt Anregungen für die Ausgestaltung kultureller Bildungsangebote in Sachsen.

Der Leitfaden

  • stellt übersichtlich und kompakt die Fördermöglichkeiten der 29 Programmpartner im Einzelnen vor,

  • gibt wichtige Hinweise zum Antragsprozedere und

  • stellt Ansprechpartner und Strukturen der Kulturellen Bildung in Sachsen vor.

Damit ist er ein informativer Ratgeber für sächsische Projektakteure der Kultur-, Bildungs-, Jugend- und Sozialarbeit mit Projektideen der Kulturellen Bildung für Kinder und Jugendliche.

Herausgeber des Leitfadens ist die Servicestelle „Kultur macht stark“ Sachsen.

Der Leitfaden liegt zur Abholung in der Servicestelle bereit oder kann als Onlineversion auf der Website der Servicestelle heruntergeladen werden.


 

Werkstattgespraech KmS 01

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Werkstatt- & Vernetzungstreffen der sächsischen "Kultur macht stark"-AkteurInnen (Okt. 2019)

 

"Kultur macht stark" - Was ist das?

Teilnehmende und Akteure berichten

Diese Website verwendet Cookies.