Fachbeiträge Soziokultur

Das Gemeinwesen im Fokus: Professionalisierung in der Soziokultur
2017 (Anne Pallas)

Soziokultur ist ein komplexes Arbeitsfeld mit einem hohen Leistungsanspruch: die Förderung des Gemeinwesens mit den Mitteln der Kultur. Sie ist darin so wirksam, weil sie direkt mit den Menschen in ihrem Stadtteil oder regionalem Umfeld verbunden ist.

Kulturmanagement Network sprach mit Anne Pallas, Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen, über die Professionalisierung des Arbeitsfeldes auf dem Weg zu mehr Anerkennung und Förderung.

Dieser Beitrag gehört zu einer Serie von Kulturmanagement Network über Kulturmanagement in der Soziokultur.

Kulturarbeit in Sachsen. Vom Kulturhaus zur Soziokultur
2016 (Anne Pallas)

Der Beitrag ist veröffentlicht im Jahrbuch für Kulturpolitik 2015/2016. Thema: Transformatorische Kulturpolitik. Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft (Hrsg.) (S. 227-237)

Zitierangabe: Pallas, Anne (2016) Kulturarbeit in Sachsen. Vom Kulturhaus zur Soziokultur. 
In: Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft (Hrsg.) Jahrbuch für Kulturpolitik 2015/2016. 
Thema: Transformatorische Kulturpolitik. (S. 227-237)

Entwicklungsperspektiven Ländlicher Raum
2015 (Anne Pallas)

Eröffnungsvortrag

Konferenz"Entwicklungsperspektiven Ländlichenr Raum"

2015 (Anne Pallas)

Im Rahmen des von der Sächsischen Staatskanzlei geförderten Forschungsprojektes „Entwicklungsperspektive Ländlicher Raum“ fand im Steinhaus e.V. eine Abschlusskonferenz des Projektes am 27.11.2015 in Bautzen statt.

Kulturmanagement als Kulturarbeit - Erkenntnisse und Beispiele der soziokulturellen Praxis
2015 (Anne Pallas)

Vortrag auf dem 3. Fachtag Kultur „Quo vadis Kulturmanagement“ der sächsischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie am 16.06.2015
Anne Pallas, Geschäftsführerin des Landesverbands Soziokultur Sachsen e.V.

Interview mit Staatsministerin Frau Dr. Stange zur Soziokultur
2015 (Anne Pallas)

Interview mit Staatsministerin Frau Dr. Stange zur Soziokultur

am 14.04.2015

im Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

[AUSZUG]

LV:  Frau Dr. Stange, zunächst eine ganz persönliche Frage. Was bedeutet für Sie Soziokultur? Welche Erfahrungen verbinden Sie damit?

Dr. Stange: Die Soziokultur ist für mich die bunteste und vielfältigste Form der Kultur, die es geben kann. Dort entsteht auch meistens etwas Neues und sehr Kreatives. Das Wichtigste ist für mich, dass die Soziokultur für alle Altersgruppen Beteiligungsformen bereithält.

LV: Wo verorten Sie als Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst die Soziokultur in der sächsischen Kulturlandschaft?

Dr. Stange: Die Soziokultur steht einerseits gleichberechtigt neben allen Sparten, andererseits hat sie eine Querschnittsfunktion zu erfüllen. Sie ist nicht das klassische Theater, die klassische bildende Kunst, oder die klassische Literatur, sondern es ist immer etwas von allem mit unterschiedlichen Ausführungsformen und Ansprachen für verschiedene Generationen…….

Vom Mensch her denken. - Potentiale multifunktionaler (Kultur)Institutionen im ländlichen Raum. 
2013 (Anne Pallas)

Vom Menschen her denken.

Potenziale multifunktionaler (Kultur)Institutionen im ländlichen Raum.

Vortrag zur Tagung: „Verödung. Kulturpolitische Gegenstrategien“ 
am 22./23.11.2013 Haus Klingewalde/Görlitz

Veröffentlichung in der Tagungsdokumentation des Deutschen Kulturrats

ANNE PALLAS: Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Dieser Vortrag stellt Beobachtungen, Ableitungen und Lösungsansätze aus der soziokulturellen Praxis vor, die sich mit einer Frage beschäftigen:
Wie erhalten und entwickeln wir Lebensqualität, starke Gemeinschaften und damit zukunftsfähige Regionen mit Innovationspotenzial? Bzw. wie befördern wir ein positives Image der Regionen?

Soziokultur in Sachsen 2013 - Zurück blicken, um nach vorn zu schauen
2013 (Anne Pallas)

Vortrag anlässlich des 20-jährigen Bestehens des Soziokulturellen Zentrums „Mittendrin“ in Delitzsch – Festveranstaltung am 27.09.2013

ANNE PALLAS: Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Kulturelle Bildung in der Soziokultur - Positionspapier des Landesverbandes Soziokultur Sachsen

Positionspapier des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V.

Die Bezeichnung Kulturelle Bildung fungiert demnach als Oberbegriff für künstlerisch-ästhetische und politisch-soziale Bildung und muss in der Umsetzung konkretisiert werden (Bereiche, Ziele, Methoden zur Umsetzung des intendierten Ziels). Dabei können beide Formen ineinander fließen. [Auszug aus dem Epilog]

Bestandsaufnahme - Zum Selbstverständnis der sächsischen Soziokultur
2012 (Anne Pallas)

Bestandsaufnahme

Zum Selbstverständnis der sächsischen Soziokultur

Vortrag zum 3. Sächsischen Fachtag Soziokultur, Leipzig, 29. Nov. 2012

ANNE PALLAS: Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Demographischer Wandel - Chance oder Bedrohung? 
2012 (Albrecht Göschel)

Demographischer Wandel-Chance oder Bedrohung?

Vortrag zum 3. Sächsischen Fachtag Soziokultur, Leipzig, 29. Nov. 2012

ALBRECHT GÖSCHEL: Stadtplaner, Stadt- und Kultursoziologe (Berlin)

Um die Bedeutung des demographischen Wandels für die Soziokultur einschätzen zu können, ist es hilfreich, sich einige programmatische Inhalte, Ziele und Anforderungen von Soziokultur – im Westen wie im Osten Deutschlands – zu vergegenwärtigen.

Von der gelingenden Gestaltung des demographischen Wandels - Was Soziokultur und ein starkes Netzwerk dazu beitragen können
2012 (Andrea Gaede)

Von der gelingenden Gestaltung des demografischen Wandels
Was Soziokultur und ein starkes Netzwerk dazu beitragen können

Fachbeitrag im CORAX-Fachmagazin für Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen Ausgabe 2 /2012

ANDREA GAEDE: Grundsatzreferentin und stellv. Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e. V.

Kultur und Professionalisierung - Soziokultur zwischen gesellschaftlichem Auftrag und Markt
2012 (Prof. Dr. Dieter Haselbach)

Kultur und Professionalisierung:
Soziokultur zwischen gesellschaftlichem Auftrag und Markt

Vortrag zum 3. Sächsischen Fachtag Soziokultur, Leipzig, 29. Nov. 2012

PROF. DR. DIETER HASELBACH: apl. Professor für Soziologie an der Universität Marburg; Senior Consultant, Integrated Consulting Group (Berlin)

Mitmachkultur - Die soziokulturellen Zentren in der Oberlausitz
(Thomas Pilz)

MITMACHKULTUR

Die soziokulturellen Zentren in der Oberlausitz

THOMAS PILZ: ehem. Geschäftsführer Hillersche Villa gGmbH; Kulturmanager

Soziokultur in Sachsen - Zwischen Müsliromantik und Kulturhausvergangenheit
2012 (Anne Pallas)

Soziokultur in Sachsen -Zwischen Müsliromantik und Kulturhausvergangenheit

Vortrag im Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst am 30.01.2012 im Rahmen einer Mittagsbegegnung

ANNE PALLAS: Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

ANDREA GAEDE: Grundsatzreferentin, stellv. Geschäftsführerin Landesverband Soziokultur Sachsen e.V.

Was ist und zu welchem Zweck betreibt man Soziokultur?
2008 (Wolfgang Schneider)

Was ist und zu welchem Zweck betreibt man Soziokultur?

Vortrag zum Sächsischen Fachtag Soziokultur am 13. März 2008 in Dresden unter Verwendung des Manuskripts des Berichterstatters Soziokultur der Enquête-Kommission „Kultur in Deutschland" des Deutschen Bundestages

WOLFGANG SCHNEIDER: Kulturwissenschaftler; Geschäftsführender Direktor Universität Hildesheim;
Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Kulturpolitik, Soziokultur-Politik; Kulturförderung, Kulturelle Bildung

Soziokultur in Ostdeutschland
2003 (Tobias J. Knoblich)

Soziokultur in Ostdeutschland

Veröffentlichung: bpb: APUZ - Aus Politik und Zeitgeschichte 2003 / Kultur - 06.05.2003

TOBIAS J. KNOBLICH: Kulturdirektor der Stadt Erfurt;
ehem. Geschäftsführer des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. (2001-2010)

Soziokultur in Sachsen. - Wie wichtig ist die Vergangenheit für die Soziokultur heute?
Historische Wurzeln und zukünftige Tendenzen soziokultureller Arbeit

1998 (Grit Hannefort & Ute Seckendorf) 

Soziokultur in Sachsen.

Wie wichtig ist die Vergangenheit für die Soziokultur heute?
Historische Wurzeln und zukünftige Tendenzen soziokultureller Arbeit in Sachsen

GRIT HANNEFORT: Geschäftsführerin Kulturbüro Sachsen;
ehem. Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. (1995-2001)

UTE SECKENDORF: Projektleiterin des Bundesprogramms Zusammenhalt durch Teilhabe;
ehem. Geschäftsführerin des Landesverbandes Soziokultur Sachsen e.V. (1995-2001)