AUFGABEN der Servicestelle Quartiersentwicklung und Gemeinwesenarbeit

Kofinanziert von der Europäischen Union

 Logo QuGe simple 01

 

 Die Servicestelle ist sachsenweit mit folgenden Aufgaben tätig:  
  • Vernetzung der ESF-Programmstädte untereinander und mit weiteren Akteur:innen, Partner:innen und Multiplikator:innen

  • Erfahrungsaustausch auf Ebene der Programmstädte und der Projektträger

  • Auswertung und Verbreitung innovativer Ansätze sowie Anregung innovativer Lösungen

  • Weiterbildungs- und Beratungsangebote sowie Fachveranstaltungen zu Themen der Quartiersentwicklung und Gemeinwesenarbeit

  • Entwicklung und zur Verfügung stellen von Unterstützungsangeboten für Programmstädte, Projektträger und Durchführer begleitender Maßnahmen 

  • Erarbeitung und Betrieb einer Internetseite mit Informationen, Handreichungen und Arbeitshilfen für die Programmstädte und andere Akteur:innen

  • Herstellung und Nutzung von Schnittstellen zu bestehenden, weiterführenden Programmen und Angeboten für die Zielgruppen

  • Durchführung einer begleitenden Evaluation

 Das Wirken der Servicestelle richtet sich an nicht nur an die teilnehmenden Programmkommunen, sondern auch an weitere interessierte Kommunen, an lokale Akteure, Partner und deren Multiplikatoren (Wirtschaft, Soziales, Verbände, Kammern, Träger der Gemeinwesenarbeit).