Initiativen & Konzepte

App2music / UdK Berlin
„app2music_DE“

Borromäusverein
„Wir sind LeseHelden“

Bundesverband Friedrich-Bödecker-Kreise
„Wörterwelten. Autorenpatenschaften“

Stiftung Digitale Chancen
„Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur“

Stiftung Digitale Spielekultur
„Digitale Spiele in der Kulturellen Bildung“

Stiftung Lesen
„Mit Freu(n)den lesen“

 

 

Vorstellung: Initiativen in "Kultur macht stark"

Die Umsetzung des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ erfolgt durch 29 Programmpartner. Neben den Förderpartnern, bei denen Mittel beantragt werden können, nehmen am Programm auch 6 Initiativen teil. Diese bundesweit tätigen Vereine und Stiftungen leiten keine Fördermittel weiter, sondern bilden selbst lokale Bündnisse für Bildung mit Partnern vor Ort.

Eine Bewerbung um Fördermittel ist bei Initiativen nicht möglich, aber sie agieren als dritter Bündnispartner und bieten fachlich kompetente Unterstützung. Sie bringen ein Konzept, Dozenten und technische Ausstattung mit und suchen Partner vor Ort, die z.B. Räume stellen oder den Zugang zur Zielgruppe im Sozialraum ermöglichen. Es müssen keine Antragsfristen eingehalten werden, Bewerbungen sind kontinuierlich möglich. Die Initiativen bieten somit eine niederschwellige Möglichkeit ein hochwertiges Projekt der Kulturellen Bildung vor Ort anzubieten – ohne Antrag, ohne Abrechnung, sondern mit Ressourcen & Knowhow.

Sprechen Sie die jeweiligen Projektleiter gern an und holen Sie sich ein spannendes und innovatives Konzept der Kulturellen Bildung in Ihre Einrichtung!

 

Leseclubs und media.labs | Stiftung Lesen

Um die Lesemotivation sowie die Lese- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu steigern, richtet die Stiftung Lesen:

  • Leseclubs für Kinder im Alter von 6-12 Jahren und

  • media.labs für Kinder und Jugendliche im Alter von 12-18 Jahren ein.

Bei den Angeboten handelt es sich um gruppen- und freizeitorientierte Formate, die zu regelmäßigen Besuchen animieren: z. B. Bastel- oder Theateraktionen im Leseclub oder Projekte mit digitalen Medien wie Filmdrehs oder die eigene Rap-Produktion im media.lab. Bewerben können sich alle Einrichtungen, die Zugang zu Kindern und Jugendlichen haben. Die Unterstützung besteht aus einer umfangreichen Medienausstattung mit jährlichen Nachausstattungen sowie Weiterbildungsangeboten und Aufwandsentschädigungen für ehrenamtliche Betreuer/-innen.

Die Stiftung Lesen freut sich auf Ihre Bewerbung! Natürlich steht Ihnen das Leseclub-Team für Fragen gerne zur Verfügung (Tel: 06131 28890-41).

weitere Informationen

Kultur trifft Digital: Stark durch digitale Bildung und Kultur | Stiftung Digitale Chancen

Mit Tablets Musik machen, mit Bananen und Knete Computerspiele steuern oder Zeichnungen zum Leben erwecken? Das Projekt „Kultur trifft Digital“ ermöglicht sozial- und bildungsbenachteiligten Kindern und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 Jahren das Erleben und Gestalten kultureller Werke mit Hilfe digitaler Medien.

Für die Durchführung kooperiert die Stiftung mit mindestens zwei lokalen Partnern als ein Bündnis für Bildung. Diese Partner können Familien-, Freizeit- oder Jugendeinrichtungen sowie Kultureinrichtungen oder Freiwilligenagenturen sein.

Keine Bewerbungsfrist - Interessenbekundungen können fortlaufend eingereicht werden.   

           weitere Informationen