"Kultur macht stark" - FÖRDERER

BfB Digitalisierung 
VERSCHIEDENE SPARTEN
 

"BildungsLandschaft im Wohnumfeld spielend erforschen, gestalten und aneignen"
Bundesarbeitsgemeinschaft der mobilen Spielkulturellen Projekte e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

spartenoffen

Zielgruppe:

4 bis 15 Jährige

Förderumfang:

9.900 € - 13.500 €

Bündnispartner:

  • Kulturpartner
  • Zielgruppenpartner
  • Bildungspartner

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

In den geförderten Projekten erkunden Kinder und Jugendliche selbstständig ihren Stadtteil bzw. ihre Region im Hinblick auf Spiel- und Bildungsmöglichkeiten und erschließen sich so einen neuen Aktionsradius. Die förderfähigen Maßnahmen umfassen alle künstlerischen Sparten und Kulturformen sowie interdisziplinäre Angebotsformen. In sechs unterschiedlichen Formaten entstehen mittels digitaler Medien beispielsweise ein Kinderstadtplan, eine Stadtrallye, ein Detektivspiel, die Präsentation neu entdeckter Spiel- und Erfahrungsorte oder ein Test von Kulturangeboten für Kinder.

Mögliche Projektformate:

  • Schau genau in Stadt, Dorf und Wald! - Such- und Entdeckerspiele
  • Willst Du uns ver-app-eln? - Spiele-Apps auf Smartphones oder Tablets
  • Hörbar – Hast Du schon gehört? - Hörspiele, Hörlandkarten und Audioguides
  • Bildungsforscher unterwegs – Rallyes zur Stadtteilerkundung, Kinderstadtteilpläne
  • „Spiel.Punkte“ – Du bist ein Held! – Stadtteil neu erleben mit dem Konzept Gamification
  • Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt. mit Simulationsspielen und VR-Tools die, die reale Umgebung in der virtuellen Welt modellieren

 

Kontakt:
Simone Drentwett
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Tel.: 089-23 71 91 81

Nähere Informationen: http://buendnisse.spielmobile.de/

"Ich bin HIER! Herkunft - Identität - Entwicklung - Respekt"
Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Gesamtverband e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

spartenoffen

Zielgruppe:

 

8 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

1.500 € - 60.000 €

Bündnispartner:

 
  • Partner, der über Erfahrung in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen verfügt (z. B. Träger der Kinder- und Jugendhilfe, Familienzentren, Fanprojekte)
  • Sozialraumpartner (z. B. Beratungsstellen, Freizeiteinrichtungen, soziokulturelle Zentren, Kommunen)
  • Bildungspartner bzw. Kulturpartner (Volkshochschulen, Bibliotheken, Theater, Schulen, Schulfördervereine)

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Ziel der Maßnahmen ist die Stärkung eines positiven Selbstkonzeptes unter der Aneignung und Darstellung des Sozialraumes der Teilnehmenden. Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche, die in sozial benachteiligten Stadtteilen und strukturschwachen Gebieten leben oder in einer anderen sozialen, kulturellen oder finanziellen Risikolage. Vorhandene Kompetenzen der TeilnehmerInnen sollen unterstützt sowie weitere Kompetenzen entwickelt und gefördert werden. Ausgehend von der eigenen Umgebung und Lebenswirklichkeit erstellen Kinder und Jugendliche in außerunterrichtlichen Kursen oder Ferienfreizeiten künstlerische Werke. Hier sind alle Kunstgattungen und Kulturformen bis hin zur Medienbildung und Alltagskultur möglich.

Mögliche Projektformate:

  • Ganztagesveranstaltung (7 Stunden)
  • mehrmonatige Kursformate (über drei oder sechs Monate)
  • Ferienkurse (drei- oder fünftägig)
  • mehrtägige kulturpädagogische Ferienfahrten (max. 10 Tage, max. 15 Teilnehmer)
  • Elterneinbindung (soll im Rahmen von Kleingruppen mit einem eigenständigen Konzept erfolgen)

Alle Maßnahmen werden möglichst durch den Einsatz Ehrenamtlicher begleitet und unterstützt.
Der Einsatz von hauptamtlichen Kräften kann nur als Eigenleistung eingebracht werden.

 

Kontakt:
Nicole Tepper
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030-24 636 326

Nähere Informationen: http://www.der-paritaetische.de/schwerpunkte/kultur-macht-stark/?L=0

"It's your Party-cipation"
Deutsches Kinderhilfswerk e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

spartenoffen

Zielgruppe:

 

3 bis 17 Jährige

Förderumfang:

 

2.000 € - 50.000 €

Bündnispartner:

 
  • Bündnispartner mit dem Anliegen, Kinder und Jugendliche (mehr als bislang) zu beteiligen
  • Kulturpartner (z. B. Theater, Jugendmedienzentrum, Bibliothek)
  • Bündnispartner mit Zugang zur Zielgruppe (z. B. Jugendclub, Schule, Kita)

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Das Deutsche Kinderhilfswerk fördert Angebote, in denen Kinder und Jugendliche ihre Rechte durch die Auseinandersetzung mit Kultur kennenlernen und zur Entwicklung von Eigeninitiative motiviert werden. Grundlage ist die UN-Kinderrechtskonvention. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Beteiligung von Kindern und Jugendlichen. Gefördert werden alle Kulturbereiche von Alltagkultur bis Zirkus. Die Teilnehmenden sollen sich kulturell-ästhetisch betätigen und die Angebote mitgestalten, indem sie z. B. in einem partizipativen Prozess über die Kultursparte oder das Thema entscheiden.

Mögliche Projektformate:

  • Format 1: „Workshop“ 3- bis 12-monatiger Workshop, wöchentlich oder als Block
  • Format 2: „Workshop mit Abschlussveranstaltung“ – 3- bis 12-monatiger Workshop, wöchentlich oder als Block, Abschlussveranstaltung für mind. 50 Teilnehmer
  • Format 3: „Festival oder Kinderstadt“ –3- bis 12-monatiges Projekt inklusive Vorbereitung und Festival oder Kinderstadt

Kontakt:
Emily Koch
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ';document.getElementById('cloak335d1360626ce34d6c43ae8e5658afd9').innerHTML += ''+addy_text335d1360626ce34d6c43ae8e5658afd9+'<\/a>';
Tel.: 030-30 86 93 34

Nähere Informationen: https://www.kinderrechte.de/kinderrechtebildung/kultur-macht-stark/

"JEP - Jung, engagiert, phantasiebegabt"
Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

Musik, Darstellende & Angewandte Kunst

Zielgruppe:

 

10 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

6.200 € - 11.800 €

Bündnispartner:

 
  • Partner mit Zugang zur Zielgruppe (z.B. Jugendzentrum, Träger der Jugendhilfe)
  • Partner mit kulturellen und/oder pädagogischen Kenntnissen (z.B. Bildungseinrichtung, Theater)
  • Partner mit Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen (z.B. Nachbarschaftszentrum)

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Der antragstellende Bündnispartner muss Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Fördermitteln darlegen können.

Im Mittelpunkt steht das gemeinschaftliche Entwickeln von kulturellen Projekten in der Darstellenden und Angewandten Kunst (z.B. Breakdance, Mode-, Grafik-, Webdesign, Graffiti) sowie in der Musik (Rap bis Beatboxing). Mittels der kulturellen Angebote sollen Räume eröffnet werden, um sich künstlerisch mit Fragen zu Liebe, Sexualität, Zukunft, Freundschaft oder auch mit Abgrenzung und sozialen Ängsten auseinanderzusetzen. Die erarbeiteten Werke werden zum Abschluss öffentlich präsentiert. Das Thema GENDER bildet einen Schwerpunkt und die Auseinandersetzung mit vermeintlich geschlechtlich vorgegebenen Rollenbildern (Stereotypisierung) soll im Fokus stehen.

Mögliche Projektformate:

  • Kurs I und II – Regelmäßig stattfindende wöchentliche Kurse sind auf mindestens 38 Zeitstunden ausgelegt
  • Jugendfreizeit – umfasst 4 volle und 2 halbe Tage (5 Übernachtungen), umfasst 38 Zeitstunden für die kulturelle Bildung

 

Kontakt:
Kathrin Felzmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 069-6706 220

Nähere Informationen: http://www.jep-kultur.de/

"Jugend ins Zentrum!"
Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

Darstellende & Bildende Kunst, Medienarbeit

Zielgruppe:

 

6 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

5.700 € - 19.550 €

Bündnispartner:

 
  • Partner aus künstlerischem oder (jugend-)kulturellem Umfeld
  • Zielgruppenpartner
  • Sozialraumpartner

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Gefördert werden Projekte aller künstlerischen Sparten, bei denen die beteiligen Kinder und/oder Jugendlichen sich aktiv in der jeweiligen künstlerischen Disziplin erproben können und in denen sie eine Kunstproduktion entwickeln und präsentieren. Dabei soll das Projekt soziokulturell agieren, gemeint ist damit, dass die künstlerische und pädagogische Arbeit sich nicht an den vermeintlichen Defiziten son­dern an den Stärken der Teilnehmenden orientiert und wertschätzend ist. Alltag und Sozialraum der Zielgruppe sollen einbezogen werden und buchstäblich im Zentrum stehen.

Es können beantragt werden:

  • Kurzformat „Ferienwerkstatt“, Bewilligungszeitraum ca. 10 Wochen, 40 Workshop-Stunden, max. 5.700 €
  • Langformat „kompakt“, Bewilligungszeitraum 5 bis 8 Monate, 65 Workshop-Stunden, max. 12.675 € €
  • Langformat „makro“, Bewilligungszeitraum 8 bis 12 Monate, 90 Workshop-Stunden, max. 18.355 € €
  • Zusätzliche optionale Module „Kulturbesuch“ 515 € + „Elternarbeit“ 700 € zu den Langformaten

Pro antragstellende Organisation kann ein Langformat (max. Laufzeit von einem Jahr) plus ein weiteres Kurzformat in Form einer eigenständigen Ferienwerkstatt (unabhängig vom Langformat) beantragt werden.

Bei der Beantragung einer Maßnahme muss eine Zuordnung der Zielgruppe zu einer der drei Altersgruppen erfolgen: 6-11 Jahre / 12-14 Jahre / 15-18 Jahre. In Ausnahmefällen ist auch ein altersübergreifendes Arbeiten möglich.

Aktuelle Ausschreibung! Antragsfrist bis 30. September 2019!

Für 2020 ist keine zweite Ausschreibung geplant – auch Projekte, die erst im Herbst 2020 starten wollen, müssen jetzt beantragen (aus haushaltstechnischen Gründen starten Projekte, die erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 beginnen mit einer sog. Unverbindlichen Inaussichtstellung). Die nächste Antragsfrist ist dann wieder September 2021.

Jugend ins Zentrum Broschuere 2019 

Kontakt:
Katrin Jahn
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030-586 930 96 7

Nähere Informationen:
http://www.jugend-ins-zentrum.de/

 

Pro antragstellende Organisation kann ein Langformat (max. Laufzeit von einem Jahr) plus ein weiteres Kurzformat in Form einer eigenständigen Ferienwerkstatt (unabhängig vom Langformat) beantragt werden.

Es können beantragt werden:

  • Kurzformat „Ferienwerkstatt“, Bewilligungszeitraum ca. 10 Wochen, 40 Workshop-Stunden, max. 5.700 €
  • Langformat „kompakt“, Bewilligungszeitraum 5 bis 8 Monate, 65 Workshop-Stunden, max. 12.675 € €
  • Langformat „makro“, Bewilligungszeitraum 8 bis 12 Monate, 90 Workshop-Stunden, max. 18.355 € €
  • Zusätzliche optionale Module „Kulturbesuch“ 515 € + „Elternarbeit“ 700 € zu den Langformaten

aktuelle Ausschreibung!

Für 2020 ist keine weitere Ausschreibung geplant – auch Projekte, die erst im Herbst 2020 starten wollen, müssen jetzt beantragen (aus haushaltstechnischen Gründen starten Projekte, die erst in der zweiten Jahreshälfte 2020 beginnen mit einer sog. Unverbindlichen Inaussichtstellung).

"Künste öffnen Welten"
Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

spartenoffen

Zielgruppe:

 

5 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

9.000 € - 30.000 €

Bündnispartner:

 
  • Partner mit Erfahrung in der kulturellen Bildungs- und Projektarbeit
    (z. B. Kultureinrichtung, Musik- und Kunstschule, Jugendfreizeiteinrichtung)
  • Partner, der die Verankerung des Projektes im Sozialraum und in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen gewährleistet
    (z. B. lokaler Verein, Nachbarschaftstreff, Jugendbeteiligungsstelle, Offene Jugendarbeit)
  • Partner mit Zugang und Erfahrung in der Ansprache von Kindern und Jugendlichen aus Familien in Risikolagen
    (z. B. Jugendhilfe, Straßensozialarbeit, Kirchengemeinde, Kindertagesstätte, Schule)

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Das Programm unterstützt Projekte, die etwas in ihrem lokalen Umfeld bewegen und für Kinder und Jugendliche ein Mehr an kulturellen Bildungsmöglichkeiten in ihrer Freizeit schaffen, es ist dabei offen für alle Kultursparten. Kinder und Jugendliche sollen sich in den Projekten aktiv mit Künsten, Spielen und Medien auseinandersetzen. Dabei wird ein sehr offener Kulturbegriff zugrunde gelegt: auch eine Auseinandersetzung mit Jugend- und Alltagskultur oder die Auseinandersetzung mit gesellschaftlichen oder ökologieschen Themen kann Teil des Projektes sein. Die Teilnehmenden sollen in den PRojekten selbst gestalterisch tätig werden und über Inhalte und Umsetzung mitbestimmen.

Gefördert werden Gesamtkonzepte, die flexibel aus den folgenden Modulen bzw. Formaten zusammengesetz werden können:

  • dauerhafte Angebote (z.B. Halbjahres- oder Jahresprojekte)
  • Kompakt- oder Intensivangebote (z.B. Feriencamp oder Wochenendworkshop)

Zusätzlich sind Schnupperangebote zur Werbung neuer TeilnehmerInnen sowie das Verfahren zum Kompetenznachweis Kultur möglich.

BI 2018 Wuhlewerft ÖKO KoeW BKJ Andi Weiland 

Kontakt:
Kerstin Hübner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030-48 48 60 38

Nähere Informationen:
https://www.kuenste-oeffnen-welten.de/

Foto: BKJ | Andi Weiland

"Tafel macht Kultur"
Bildungsakademie der Tafel Deutschland gGmbH

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

Alltags- und Esskultur, Ökologie und Nachhaltigkeit, Bewegung, Film, Tanz, Theater, Musik, Literatur

Zielgruppe:

 

3 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

ab 1.500 €

Bündnispartner:

 
  • Tafel bzw. ein Träger der örtlichen Tafel
  • zwei regionale Partner, davon mindestens einer aus dem Bereich der kulturellen Bildung

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Die Tafel Deutschland fördert vielfältige, partizipative kulturelle Angebote. Gemeinsam mit einer pädagogischen oder künstlerischen Fachkraft entwickeln und organisieren die lokalen Bündnisse ein kulturpädagogisches Projekt für Kinder und Jugendliche, insbesondere für solche die aufgrund fehlender finanzieller Mittel Ausgrenzung erleben. Mögliche Projektformate:

Ferienfreizeiten oder mehrwöchige Kurse, in denen die Teilnehmenden frei wählbare Themen aus ihrem Alltag kulturell aufarbeiten. Schwerpunktthemen können soziale Ungerechtigkeit, Nachhaltigkeit, Ökologie und Klimaschutz sein.

Für Kinder im Vorschulalter sollen gemeinsame Projekte mit den Eltern umgesetzt werden. Auch die Eltern von älteren Teilnehmenden sollen mit eingebunden werden, etwa durch eine Einladung zu einer Abschlussaufführung.

Alle Angebote müssen von (kultur-)pädagogischen Fachkräften durchgeführt werden.

Logo Tafel macht Kultur 002 

Kontakt:
Maike Krause
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 030-200 59 76 276

Nähere Informationen:
https://www.tafel.de/projekte/tafel-macht-kultur/

"talentCAMPus"
Deutscher Volkshochschul-Verband e.V.

für weitere Informationen bitte anklicken

Schwerpunkt:

 

spartenoffen

Zielgruppe:

 

9 bis 18 Jährige

Förderumfang:

 

7.855 € (1-wöchiges Ferienbildungsprogramm ohne Übernachtung)

Bündnispartner:

 
  • ein Partner zur Koordination und Qualitätssicherung (z.B. VHS)
  • eine Jugendeinrichtung
  • eine Kultureinrichtung mit Erfahrung in Kultureller Bildung

Antragsfristen:

 

die aktuellen Termine zu den Antragsfristen
finden Sie in der Jahresübersicht - HIER

Das Programm talentCAMPus fördert ausschließlich ein- bis mehrwöchige Ferienbildungsprojekte (ohne Übernachtung) für benachteiligte Kinder und Jugendliche. Ein Projekt dauert mind. 1 Woche (montags bis freitags) und findet ganztägig (mind. 6 Std.) statt. Eine Mittagspause mit einem gemeinsamen Essen ist fester Bestandteil. Mehrere Einzelprojekte können in einem Antrag zusammengefasst werden. Überjährige Projekte sind grundsätzlich nicht förderfähig.

Geförderte Projekte kombinieren standardisierte, abschlussbezogene Bildungsangebote mit Angeboten der freien kulturellen Bildung und Elternbildung.

Mögliche Projektformate:

  • Baustein 1 – lernziel-orientierte, standardisierte Angebote (Kulturtechniken und Schlüsselkompetenzen)
  • Baustein 2 – freie Angebote der kulturellen Bildung (Auseinandersetzung mit Formen der ästhetischen Weltaneignung z.B. durch eigene künstlerische Betätigung)
  • pädagogisch begleitete Mittagspause – mit Bewegungs- und Entspannungsangebot
  • Abschlussveranstaltung – Ergebnisse präsentieren, Selbstwirksamkeitserfahrung erhöhen
  • Elternbildung (optional) – zielt darauf, die Erziehungskompetenzen der Eltern zu stärken
  • Vertiefungstage (optional) – zwei Vertiefungstage sind möglich

talentCAMPUS LRA Kyffhäuser 

Kontakt:
Michael Kempmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
Tel.: 0228-97569 - 792

Nähere Informationen:
https://www.volkshochschule.de/talentCAMPus

finger links zurück zur Übersicht der Förderpartner sortiert nach Förderschwerpunkten

 

Diese Website verwendet Cookies.